Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Do, 12. Februar 2009, 14:19

Software::Desktop::KDE

DESQUE-IT - KDE-Remote-Desktop für deutsche Schulen

Das System DESQUE-IT der Kreisbildstelle Stade will Schulen zu einem preisgünstigen und verlässlichen Rechnersystem verhelfen.

Die Kombination aus freier Software, Thin Clients, Xen und Remote-Desktop mit NX soll Schulen ein preisgünstiges und wartungsarmes Rechnersystem bringen. Das ist die Absicht der Kreisbildstelle Stade, die aus diesen Komponenten das System DESQUE-IT entwickeln ließ. Das System soll in den nächsten Tagen auf der DIDACTA 2009 in Hannover demonstriert werden.

Rechnerräume können Schulen recht teuer zu stehen kommen. Die Computer müssen angeschafft, richtig eingerichtet und ständig gewartet werden. Schwierigkeiten in der Verfügbarkeit sind laut Kreisbildstelle ebenso alltäglich wie der daraus resultierende Lehrausfall und unkalkulierbare Kosten durch Hard- und Softwareausfall.

Das Terminal-System DESQUE-IT für Schulen soll Abhilfe schaffen. Es setzt auf einen gemieteten Server und Thin Clients, deren Wartung im Bedarfsfall von Dienstleistern vorgenommen wird. So soll den Schülern und Lehrern eine stabile Arbeitsumgebung samt Ein- und Ausgabegeräten, zu Verfügung stehen, die täglich aktualisiert und gewartet wird. Der Server des Systems ist dabei nicht in der Schule, sondern in einem Rechenzentrum in Hamburg untergebracht, und wird über das Internet erreicht. Jede Schule erhält einen eigenen virtuellen Server, kann aber auf Wunsch auch einen eigenen Terminal-Server anschaffen und lokal betreiben.

Das System wurde mit Hilfe der Firma Budget IT entwickelt, die ausschließlich auf freie Software setzt. Durch wegfallende Lizenzkosten, geringeren Stromverbrauch und geringere Wartung soll ein typischer Rechnerraum mit 30 Arbeitsplätzen binnen fünf Jahren statt über 40.000 nur 24.000 Euro kosten. Zudem können sich die Schüler von zuhause aus in das System einloggen und auf ihrem KDE-Desktop weiterarbeiten, als wären sie in der Schule.

Interessierte Schulen können nach Angaben der Kreisbildstelle schon jetzt das System ausführlich testen. Dazu können sie mit dem Medienpädagogischen Berater des Landkreises Stade, Jörg Steinemann, Kontakt aufnehmen.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung