Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Fr, 13. Februar 2009, 12:57

Software::Distributionen::Mandriva

Mandriva 2009.1 Spring Beta

Mandriva hat unter dem Namen 2009.1 Spring Beta die erste Betaversion von Mandriva Linux 2009.1 freigegeben.

Mandriva Linux 2009 Spring (oder 2009.1) soll im April 2009 erscheinen. Die Entwickler haben nach zwei Alphaversionen jetzt die erste Betaversion veröffentlicht. In dieser Version ist die erste Stufe von Speedboot enthalten, einem System zur Beschleunigung des Bootvorgangs. Speedboot versucht in dieser Stufe offenbar in erster Linie, schneller bis zum grafischen Login-Fenster zu gelangen. Die Komponenten, die für den Display-Manager benötigt werden, werden so früh wie möglich gestartet, andere Komponenten und Daemons danach im Hintergrund. Das System ist noch nicht ausgereift und wird nur aktiv, wenn man die Option »speedboot« am Bootprompt angibt.

KDE wurde auf die offizielle Version 4.2 aktualisiert. Qt ist in Version 4.5.0 RC1 enthalten, die offenbar auch von Mandrivas KDE benutzt wird. GNOME ist in Version 2.26 Beta enthalten, Xfce in Version 4.6 RC1. Im offiziellen Mandriva 2009.1 werden also voraussichtlich KDE 4.2.2, GNOME 2.26 und Xfce 4.6 zur Auswahl stehen. Zusätzlich wird LXDE als besonders schlanker Desktop angeboten, der IceWM ersetzen soll.

Die grafische Oberfläche des Programms MSEC zur Kontrolle und Verwaltung der Sicherheit des Systems ist nun im Mandriva-Kontrollzentrum installiert. In DiskDrake wird das cbc-Modul für cryptoloop-Verschlüsselung nun automatisch geladen. Künftig soll aber offenbar der Device-Mapper für verschlüsselte Partitionen eingesetzt werden. Der X-Server wurde auf die Testversion 1.5.99.902 aktualisiert. Der Nvidia-Treiber soll nun wieder funktionieren, ebenso wie alle Intel-Grafikchips. Die Unterstützung für den proprietären ATI-Treiber fehlt noch.

Ein Update einer existierenden Mandriva-Version auf die Betaversion wird nicht empfohlen, da es zu Problemen mit dem Desktop kommen kann. Die Testversion steht in der »Free Edition« als DVD für die x86- und x86_64-Architektur auf einer Reihe von Spiegelservern zum Herunterladen bereit.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung