Login


 
Newsletter
Werbung

Thema: Arch Linux 2009.02

4 Kommentar(e) || Alle anzeigen ||  RSS || Kommentieren
Kommentare von Lesern spiegeln nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider.
0
Von becher am Do, 19. Februar 2009 um 06:48 #
Ich verstehe die Architekturbezeichnung i686 nicht richtig. Sind das nur die Intel-Prozessoren ab Pentium Pro?
Oder gehören die AMD Athlon Prozessoren auch zur i686-Architektur? Und wie sieht es mit dem Transmeta-Crusoe-Prozessor aus?
  • 0
    Von duncan am Do, 19. Februar 2009 um 07:50 #
    Ich verstehe die Architekturbezeichnung i686 nicht richtig. Sind das nur die Intel-Prozessoren ab Pentium Pro?
    Oder gehören die AMD Athlon Prozessoren auch zur i686-Architektur?

    Aus der gcc-man-Page (-mtune und -march):
    "i686: Same as "generic", but when used as "march" option, PentiumPro instruction set will be used, so the code will run on all i686 family chips."

    Die Arch-Doku [1] sagt auch was dazu.

    Und wie sieht es mit dem Transmeta-Crusoe-Prozessor aus?

    Keine Ahnung ob der Crusoe das PentiumPro instruction set unterstützt. Frag am besten im Arch-Forum nach.


    [1] http://preview.tinyurl.com/2onnap

    0
    Von Graf Krolock am Do, 26. Februar 2009 um 14:27 #
    Der AMD Athlon ist auch ein i686-Prozessor. Ein Prozessor ist dann vom Typ i686, wenn der Prozessor den i686-Befehlssatz unterstützt. Oft wird irrtümlicherweise angenommen, dass der CMOV-Befehl erforderlich ist, damit ein Prozessor i686-kompatibel ist. Das ist aber falsch. Der VIA C3 ist nämlich ebenfalls ein i686-Prozessor, unterstützt aber kein CMOV (zumindest frühere Varianten des C3).
Pro-Linux
Frohe Ostern
Neue Nachrichten
Werbung