Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Do, 19. Februar 2009, 19:11

Software::Entwicklung

Qt Jambi wird eingestellt

Wie der mittlerweile zu Nokia gehörende Hersteller Qt Software bekannt gab, wird das Unternehmen die Entwicklung der Java-Version der Klassenbibliothek Qt einstellen.

Qt Jambi macht die plattformübergreifende C++-Bibliothek Qt auch Java-Programmierern zugänglich. Für Java-Entwickler bringt das Toolkit eine vollständig an die native Umgebung angepasste Bedienoberfläche, Kommunikation zwischen Objekten und Drag-und-Drop-Operationen sowie Layout-Möglichkeiten. Für C++-Entwickler kann Qt Jambi bessere Zusammenarbeit mit Java-Entwicklern bringen, da es die Verwendung von C++ (Qt)- und Java-Code nebeneinander in einem Projekt ermöglicht. Voraussetzung für Qt Jambi ist zur Zeit die Java Standard Edition 5.0 oder Java Enterprise Edition 5.0 von Sun oder neuere Versionen.

Mit der Freigabe eines ersten Technology Previews von Qt Jambi 4.5.0_01 hat das Unternehmen zugleich die Einstellung der Bibliothek angekündigt. Demnach soll im März eine stabile Version der Bibliothek erscheinen und noch über einen Zeitraum von einem Jahr gepflegt werden. Spätestens im März 2010 soll Qt Jambi nicht mehr offiziell von Qt Software gepflegt werden.

Zeitgleich mit der Freigabe von Qt Jambi 4.5.0_01 will der Hersteller die Bibliothek unter die Bedingungen der LGPL stellen. Damit soll Anwendern die Gelegenheit gegeben werden, die Bibliothek in Eigenregie weiter zu pflegen. Laut Aussage von Qt Software will sich das Unternehmen künftig mehr auf die Pflege der regulären Qt-Version und des UI-Frameworks konzentrieren.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 58 || Alle anzeigen || Kommentieren )
Re[7]: ... (Moondevil, Mo, 23. Februar 2009)
Re: QT/SWT (anonym, Sa, 21. Februar 2009)
Re[5]: Die Einstellung von QT Jambi ist nur logisc (anonym, Sa, 21. Februar 2009)
Re[4]: kurzes leben... (stefan, Sa, 21. Februar 2009)
Re[6]: Qt Netti wär eh schöner (thomas001, Fr, 20. Februar 2009)
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung