Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Do, 26. Februar 2009, 21:32

Gemeinschaft::Konferenzen

Open Expo Bern

Am 1. und 2. April findet in Bern die Open Expo statt.

Ungefähr 40 Open-Source-Projekte und 20 Firmen werden dort vertreten sein und Kunden und Neugierigen als Anlaufstelle dienen.

Zu den Open-Source-Projekten, die sich auf der Open Expo präsentieren werden, zählen bekannte Größen wie KDE, Gentoo, Fedora, OpenOffice.org, OpenStreetmap oder Ubuntu, aber auch kleinere und sehr interessant klingende Projekte wie der Backup-Client Sepiola, der Safe Exam Browser SEB oder die Arztpraxisanwendung Elexis.

Neben dem Ausstellungsbereich gibt es ein reichhaltiges Konferenzprogramm, in welchem Projekte, Initiativen, Aktionspläne und Migrationen von Behörden und Unternehmen vorgestellt werden. Das Konferenzprogramm ist in die Tracks Government International, Government Schweiz, Business und Technology unterteilt, die parallel laufen (Governments am 1. April, Business und Technology am 2. April). Zielgruppenorientierte Jungle-Touren sollen IT-Entscheidern aus Politik, Verwaltung und der Geschäftswelt eine Orientierung geben und die Kontaktaufnahme zu den Ausstellern erleichtern.

In der Linux-Install-Zone können Besucher am 2. April den ersten Schritt tun, um ihren Rechner zu befreien oder sich bei der Installation widerspenstiger Programme helfen lassen. In LPI-Prüfungen (Anmeldung erforderlich) können sich Teilnehmer ihr Linux-Wissen zertifizieren lassen und der OpenExpo Social Event am 1. April lädt zu Entspannung, Musik und Lightning Talks ein, während derer die Kehle mit FreeBeer befeuchtet werden kann. Parallel zur OpenExpo Expo steigt die Business-Software-Messe Topsoft.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung