Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mi, 4. März 2009, 12:24

Software::Entwicklung

REALbasic 2009 vorgestellt

REAL Software, Hersteller von REALbasic, hat eine neue Version der Applikation für Linux, Mac OS X und Windows veröffentlicht.

REAL Software

REALbasic ist eine Rapid Application Development (RAD)-Entwicklungsumgebung, die es laut Aussagen des Produzenten Programmierern erlaubt, schnell und komfortabel Software für Linux, Mac OS X und Windows zu entwickeln. Die erste Version des Jahres 2009 setzt den Schwerpunkt im Bereich Produktqualität und Zuverlässigkeit und führt 26 neue Features und 100 Verbesserungen ein. Unter anderem enthält die aktuelle Version ein neues Quickstart-Fenster, das vor allem neuen Anwendern den Einstieg in REALbasic erleichtern soll.

REALbasic 2009 wird in zwei verschiedenen Varianten ausgeliefert. Die REALbasic 2009 Personal-Version kompiliert Projekte für die Zielplattform und verfügt über eine visuelle RAD-Entwicklungsumgebung, eine auf SQLite basierende Einzelplatz-Datenbank-Engine, Netzwerkfunktionen (UDP, TCP, HTTP, SMTP, POP3) und einen XML-Parser und -Generator. Die Professional-Version bietet darüber hinaus einen Cross-Plattform-Compiler für Linux, Windows und Mac OS X. Ferner enthält das Paket einen Cross-Plattform Remote-Debugger zur Kontrolle der Programmausführung auf einem anderen Computer/Betriebssystem. Zum weiteren Funktionsumfang gehört die Möglichkeit der Erstellung von Konsolen-Applikationen, mehrplatzfähigen Datenbankanwendungen unter Verwendung von Oracle, Postgres, ODBC oder MySQL als Datenbank-Engine sowie Serveranwendungen mittels Server Sockets.

Mit REALbasic realisierte Projekte können lizenzfrei vertrieben werden. Die Kosten der Personal Edition belaufen sich auf 75 Euro. Die Professional-version schlägt mit 400 Euro zu Buche. Kunden mit gültigem Update-Vertrag erhalten die neue Version kostenlos.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 38 || Alle anzeigen || Kommentieren )
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung