Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mi, 11. März 2009, 15:38

Software::Entwicklung

Eclipse stellt Mobil-Entwicklungsplattform Pulsar vor

Das Eclipse-Projekt hat die Initiative »Pulsar« gestartet, die bis zum Sommer eine einheitliche Entwicklungsplattform für Mobilgeräte schaffen will.

Pulsar ist nach Angaben der Eclipse Foundation eine Industrie-Initiative, die eine Standard-Plattform für die Anwendungsentwicklung für Mobilgeräte erstellen will. Die Initiative wird von Motorola, Nokia und Genuitec geleitet. IBM, RIM und Sony Ericsson beteiligen sich an der Entwicklung.

Die Initiative setzt sich vier Schwerpunkte: Sie will zum einen die Eclipse-Pulsar-Plattform in einem Paket zur schnellen Installation anbieten. Die Fähigkeiten der Plattform sollen anhand einer noch zu definierenden Roadmap stetig erweitert werden. Dokumentation und Test-Suiten sollen den Nutzen der Plattform erhöhen, und eine breite Akzeptanz der Plattform bei den Entwicklern soll erreicht werden.

Pulsar soll neben JavaME und mobilen Web-Technologien auch native Mobilplattformen unterstützen. Dadurch soll es die Arbeit der Anwendungsentwickler erleichtern, die heute eine ganze Reihe von Software-Entwickerkits (SDKs) einsetzen müssen, wenn ihre Anwendung auf mehreren Mobilplattformen laufen soll. Zu diesem Zweck soll Pulsar eine gemeinsame Menge von Eclipse-Tools zu einem Distributionspaket zusammenfassen, das mit den verschiedenen SDKs der Hersteller zusammenarbeitet. Die Entwickler müssen dann nur noch in einer Entwicklungsumgebung, nämlich Pulsar, arbeiten, um ihre Anwendungen für mehrere Plattformen gleichzeitig zu erstellen.

Die erste Version der Pulsar-Plattform soll Ende Juni 2009 zusammen mit der Veröffentlichung von Eclipse Galileo erscheinen, der diesjährigen koordinierten Veröffentlichung der Eclipse-Plattform mit einigen der wichtigsten Unterprojekte.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung