Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Fr, 13. März 2009, 10:31

Gesellschaft::Politik/Recht

Russische Beamte beginnen auf Open Source zu migrieren

Das russische Ministerium für Netze und Massenkommunikation (Minkomsvjaz) hat Pläne veröffentlicht, die staatlichen Organisationen auf freie Software zu migrieren.

Das Ministerium erwartet, dass diese bis spätestens Juli von der Regierung beschlossen werden.

Das Paket der Pläne umfasst vier Dokumente: den Plan für die Migration der Behörden auf freie Software, methodische Empfehlungen für die Bearbeitung und zwei weitere erläuternde Dokumente (1 und 2). Momentan haben die Dokumente noch den Charakter von Entwürfen, welche weiter diskutiert werden.

Der Migrationsplan ist das interessanteste Dokument. Dieser sieht vor, dass alle russischen Behörden bis 2014 möglichst mit freier Software arbeiten. Noch im laufenden Jahr soll geschaut werden, welche freie Software den Grundstock bilden kann, und ein Repositorium zusammengeschnürt werden, welches in einer »Pilot-Organisation« eingeführt werden soll.

Gemäß dem Minkomsvjaz soll das Grundpakete für Desktop-Systeme und Server geben. In die Repositorien werden Applikationen für Datenbanken, Büroanwendungen, E-Mail-Clients, Groupware-Anwendungen und Sicherheitssoftware wie Virenscanner gepackt. Die veröffentlichten Dokumente beinhalten keine weiteren Angaben Aufwand und finanzielle Mittel betreffend, die mit der Migration einhergehen würden. Diese Erklärungen werden für jede einzelne Behörde erstellt.

Sollte der Plan genehmigt werden, wird in jedem Einzelfall geprüft, wie stark migriert wird. Der Plan sieht keine zwingende totale Migration vor, so könne ein Produkt proprietär sein, womit hier das Betriebssystem MS Windows gemeint ist. Allerdings ist die Migration auf Linux schon seit mehreren Jahren im Gespräch und auch Russlands Pläne eines «nationalen Betriebssystems» zeigen in diese Richtung.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 6 || Alle anzeigen || Kommentieren )
Re: Im RTF Format! (o13, Mo, 16. März 2009)
Re[3]: bundeslinux (Carlos, Fr, 13. März 2009)
Re[2]: bundeslinux (de, Fr, 13. März 2009)
Re: bundeslinux (Irus, Fr, 13. März 2009)
bundeslinux (gerd, Fr, 13. März 2009)
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung