Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mo, 16. März 2009, 19:19

Software::Distributionen

Turbolinux kündigt Linux Connector for Active Directory an

Der Linux-Distributor Turbolinux wird in Kürze ein Produkt anbieten, das die Verwaltung von Linux-Benutzerkonten im Microsoft Active Directory ermöglicht.

»Linux Connector for Active Directory« soll nach Angaben von Turbolinux ab 27. April in Japan erhältlich sein. Das Produkt soll die Verwaltung von Benutzerkonten in gemischten Betriebssystem-Umgebungen erleichtern. Der Einsatz von verschiedenen, für den jeweiligen Zweck optimalen Betriebssystemen, ist laut Turbolinux üblich und spart Kosten. Allerdings sind die Benutzerkonten normalerweise für jedes System separat, was den Aufwand wieder steigen lässt.

»Linux Connector for Active Directory« soll dem mit einem Single-Sign-On entgegenwirken, bei dem in einem Active-Directory-Server alle Benutzerkonten, auch von Linux-Systemen, verwaltet werden. Das Produkt wurde im Rahmen des Interoperabilitäts- und Patentschutz-Abkommens mit Microsoft entwickelt und soll den Einsatz von Turbolinux in gemischten Umgebungen ohne Sorge vor Patentklagen ermöglichen.

Die Vereinheitlichung der Umgebung soll Arbeit und Kosten sparen helfen. Für die Benutzer soll sich durch die Vereinheitlichung ein einfacherer Zugriff auf die Unternehmensressourcen ergeben.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung