Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mi, 18. März 2009, 09:06

Linux im Finger

Der finnische Computerspezialist Jerry Jalava verlor nach einem Motorradunfall einen Teil seines linken Ringfingers.

Fingerprothese mit 2 GB

Jalava

Fingerprothese mit 2 GB

Statt ihn durch eine herkömmliche Prothese zu ersetzen, entschied er sich für einen künstlichen Finger mit integriertem USB-Stick. Auf die Idee kam sein Arzt, als er hörte, was Jalava beruflich macht.

In seinem Finger hat Jalava nun eine Linux-Distribution und Programme, die er ständig braucht - Billix, eine Multi-Boot-USB-Key-Distribution, CouchDB und das CRM Ajatus. Möchte Jalava auf seinen zwei Gigabyte fassenden «internen» USB-Stick zugreifen, steckt er ihn in den USB-Slot, koppelt ihn ab und dockt ihn nach Gebrauch wieder an. Für die Zukunft hat er schon Ideen, wie sein nächster Finger beschaffen sein soll: dieser wird einen RFID-Tag integriert bekommen und eine abnehmbare Fingerkuppe haben.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 33 || Alle anzeigen || Kommentieren )
Re[2]: RFID? (Catonga, Fr, 20. März 2009)
All your finger are belong to us !!! (Zarkov, Do, 19. März 2009)
Re[3]: Sternzeit 20090318.9 (flows, Do, 19. März 2009)
Re: das andere links... (georf, Mi, 18. März 2009)
Re[2]: Dingen (hehe, Mi, 18. März 2009)
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung