Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mo, 23. März 2009, 08:43

Software::Desktop::KDE

Neuer Quartalsbericht des KDE e.V.

Der Verein der KDE-Unterstützer hat seinen Bericht über die Monate Juli bis Dezember 2008 vorgelegt.

Der KDE e.V. wurde 1997, im Jahr nach dem Start des KDE-Projektes, in Deutschland gegründet, um als steuerlich begünstigte Organisation KDE zu unterstützen. Die Mitgliedschaft steht jedoch allen KDE-Unterstützern weltweit offen.

Ein halbes Jahr nach dem letzten Bericht hat der Verein jetzt einen zusammengefassten Bericht (PDF-Datei) für das dritte und vierte Quartal 2008 vorgelegt. Der seit einem Jahr amtierende Vorsitzende des Vereins, Aaron Seigo, ist Ende 2008 von seinem Amt zurückgetreten, sein Nachfolger ist Cornelius Schumacher. Das Jahr 2009 wird aus Sicht des Vereins als Höhepunkte die Akademy 2009, die zusammen mit der GUADEC auf Gran Canaria stattfindet, sowie die Freigabe von KDE 4.3 und 4.4 haben.

Die KDE-Konferenz Akademy in Leuven wurde von über 350 Personen besucht und vom Verein als voller Erfolg eingeschätzt. Im zweiten Halbjahr 2008 gab es einige Entwicklertreffen. KDE-Mitglieder beteiligten sich an einer Reihe weiterer Konferenzen und Ausstellungen, beispielsweise an der FrOSCon, der Schweizer OpenExpo, der Latinoware im brasilianischen Iguaçu und am Linux-Info-Tag in Oldenburg.

Das Projekt SQO-OSS, das von der Europäischen Union finanziell gefördert wurde und eine automatische Qualitätsbewertung von Software und neue Metriken zur Qualitätsbewertung entwickelte, wurde abgeschlossen. Von KDE-Seite waren Adriaan de Groot und Sebastian Kugler beteiligt. In naher Zukunft soll das entwickelte System den KDE-Entwicklern auf einem neuen Server zur Verfügung gestellt werden.

Die Marketing-Arbeitsgruppe bereitete die Veröffentlichung von KDE 4.2 mit einem Treffen vor und verteilte die Pressemitteilung über soziale Medien. Die Systemverwaltungs-Arbeitsgruppe hatte SVN-Zugänge für 138 neue Entwickler sowie neun neue Mailinglisten anzulegen. Elf Mailinglisten wurden stillgelegt und einige andere Arbeiten an der Infrastruktur durchgeführt.

12 neue Mitglieder stießen zum KDE e.V. Auf den Konten des steuerbefreiten Vereins liegen über 158.000 Euro Reserve. In den beiden Quartalen wurden Einnahmen von 10.000 Euro durch die unterstützenden Mitglieder, 18.500 Euro durch den Google Summer of Code, 24.500 Euro durch Sponsoren der Akademy 2008 und 9.600 Euro durch Sponsoren des KDE-Camps erzielt. Ausgaben entstanden durch die Akademy, Erstattung von Reisekosten, diverse Treffen, die Teilnahme an Konferenzen, Verwaltung, Personal und anderes.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung