Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Di, 31. März 2009, 12:27

Software::Entwicklung

Mono 2.4 und MonoDevelop 2.0 freigegeben

Novell hat die Freigabe der Mono-Entwicklungsumgebung MonoDevelop 2.0 und von Mono 2.4 angekündigt.

Monos integrierter Debugger

monodevelop.com

Monos integrierter Debugger

MonoDevelop ist eine Entwicklungsumgebung hauptsächlich für C# und andere.NET-Sprachen. Zu ihren wichtigsten Features zählen automatische Code-Vervollständigung, Klassenansicht, eingebaute Online-Hilfe, Unterstützung für Projekte und die Möglichkeit, das Programm mit Plugins zu erweitern. Die nun freigegebene Version 2.0 der Umgebung verbessert die Unterstützung für ASP.NET und C# 3.0. Eine weitere Neuerung stellt die Integration der MDB- und GDB-Debugger dar. Damit soll es möglich sein, direkt in MonoDevelop sowohl Mono- als auch native Applikationen auf Fehler zu untersuchen. Desweiteren können Programmierer in einen Vi-Modus umschalten und die bekannten Kommandos des Editors nun auch in der Applikation nutzen.

Mit der Freigabe von MonoDevelop 2.0 verspricht der Hersteller in der Applikation nun auch, das MSBuild-Format und den Vala-Compiler für GObject-Typen zu unterstützen. Web-Entwickler sollen darüber hinaus von einer besseren Unterstützung für die Codevervollständigung profitieren und über die Pfadleiste schnell Tags und Inhalte auswählen können. Darüber hinaus sollen nun mit MonoDevelop entwickelte Applikationen auch mit Visual Studio 2008 und Visual Web Developer 2008 SP1 kompatibel sein.

Zeitgleich mit MonoDevelop gaben auch die Entwickler von Mono eine neue Version der freien und nach ihrer Ansicht nicht von Patenten bedrohten Implementierung von Microsoft.NET heraus. Die Änderungen der aktuellen Version beziehen sich überwiegend auf die Stabilisierung, wobei auch neue Funktionen in der aktuellen Version zu finden sind. Eine der wohl wichtigsten Änderungen aus Sicht vieler Programmierer stellt die Abschaffung von Polling in Thread.Interrupt() dar. Noch in der Version 2.2 fragte Mono alle 100 ms nach, ob ein Interrupt vorhanden war. Beginnend mit der Version 2.4 unterstützt das System nun eine Interrupt-basierte Lösung und konsumiert deshalb nicht mehr unnötig CPU-Zyklen.

Mono 2.4 erlaubt nun auch, ASP.Net-Webseiten zu verwenden, die auf der.Net-Plattform vorkompiliert wurden. Dadurch unterstützt Mono nun auch Anwendungen, die in anderen Sprachen als C# geschrieben wurden. Ferner wurde der alte JIT-Compiler (Just-in-Time) entfernt und durch einen neuen, linearen JIT ersetzt. Durch die Einschaltung der Funktion »--enable-parallel-mark=yes« versprechen die Programmierer, die Leistung des Garbage-Collectors auf Multi-Core-Systemen zu verbessern. Zudem werden die »Single Instruction, Multiple Data«-Erweiterungen (SIMD) unterstützt.

Mono 2.4 und MonoDevelop 2.0 können ab sofort von der jeweiligen Projektseite heruntergeladen werden.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 58 || Alle anzeigen || Kommentieren )
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung