Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Di, 7. April 2009, 08:29

Software::Distributionen::Mandriva

Mandriva 2009.1 Spring RC2

Mandriva hat unter dem Namen 2009.1 Spring RC2 den zweiten Veröffentlichungskandidaten von Mandriva Linux 2009.1 freigegeben.

Mandriva Linux 2009 Spring (2009.1) soll am 29. April 2009 erscheinen. Die Entwickler haben jetzt den zweiten und voraussichtlich letzten Veröffentlichungskandidaten herausgebracht. In dieser Version ist das geänderte Design von Mandriva 2009 Spring zu einem großen Teil fertiggestellt, zudem wurden viele Desktop-Komponenten, insbesondere KDE 4.2.2 und GNOME 2.26, aktualisiert. Der Kernel ist nun in der offiziellen Version 2.6.29 dabei. Das Dateisystem ext4 ist eine Option, und es kann auch von ext4-Partitionen gebootet werden.

Für das experimentelle Feature Hybrid ISOs, das im ersten Veröffentlichungskandidaten erstmals auftauchte, wird eine grafische Oberfläche entwickelt. »Hybrid ISOs« sind ISO-Dateien, die einfach auf einen USB-Stick übertragbar sein sollen, womit sich anschließend ein Rechner installieren lässt. Insbesondere Netbooks, die kein optisches Laufwerk besitzen, werden damit besser erreicht. Momentan muss man den USB-Stick noch an der Kommandozeile einrichten, in wenigen Tagen soll aber eine grafische Oberfläche dafür bereitstehen.

Weitere schon zuvor implementierte Änderungen in der neuen Version von Mandriva sind die erste Stufe von Speedboot, LXDE statt IceWM, Integration der grafischen Oberfläche des Programms MSEC zur Kontrolle und Verwaltung der Sicherheit des Systems ist ins Mandriva-Kontrollzentrum, automatisches Laden des cbc-Moduls für cryptoloop-Verschlüsselung in DiskDrake und einiges mehr.

Ein Update einer existierenden Mandriva-Version auf den Veröffentlichungskandidaten soll im Gegensatz zu früheren Versionen möglich sein. Um den Test und Rückmeldungen zu dem zugehörigen Programm »mdkonline« wird gebeten.

Die Testversion steht in der »Free Edition« als DVD für die x86- und x86_64-Architektur sowie als installierbare Live-CD »One« in den Varianten GNOME und KDE auf einer Reihe von Spiegelservern zum Herunterladen bereit.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung