Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Do, 9. April 2009, 13:54

Software::Groupware

Open-Xchange auf Domains von NameCheap

Der Groupware-Anbieter Open-Xchange hat den US-Webhoster und Registrar NameCheap als weiteren Großkunden gewonnen.

Open-Xchange wird künftig auf den mehr als eine Million Domains von NameCheap als kostenlose Webmail-Lösung zur Verfügung stehen. Dies sieht eine Vereinbarung zwischen Open-Xchange und NameCheap vor. NameCheap wird damit zu einem der größten Partner von Open-Xchange bei der Webmail4Free-Initiative. NameCheap hat nach eigenen Angaben 400.000 Kunden mit über einer Million Internet-Domains und ist damit mittlerweile einer der größten Registrare.

Vor zwei Monaten hatte Open-Xchange die Hosting Edition angekündigt, die jetzt auch bei NameCheap zum Einsatz kommt. Die kostenlose Nutzung von Open-Xchange Webmail ist dabei an die Abnahme einer Mindestmenge an Nutzerlizenzen der Open-Xchange Groupware gebunden. Für die Kunden von NameCheap bedeutet das, dass sie die Webmail- sowie die PIM-Funktionalität kostenlos nutzen können. Nur wenn sie erweiterte Groupware-Funktionalität nutzen wollen, müssen sie dafür zahlen. Zu dieser erweiterten Funktionalität zählt eine Dokumentenverwaltung und die Synchronisierung mobiler Endgeräte.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 0 || Kommentieren )
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung