Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mi, 22. April 2009, 09:49

Software::Datenbanken

Testversion von MySQL 5.4

Sun hat gestern auf der siebten MySQL-Konferenz das Erscheinen von MySQL 5.4 bekannt gegeben.

Das freie Datenbanksystem wurde vor allem in den Bereichen Skalierbarbeit und Performance stark verbessert.

Laut Sun soll MySQL 5.4 bis zu 90 Prozent schneller auf Anfragen reagieren. Auf diese Verbesserung kommen die Entwickler dank optimierter Unterabfragen und JOINs. Die Neuerungen greifen, ohne das Entwickler oder Datenbankprogrammierer die Abfragen ihrer bestehenden Applikationen verändern zu brauchen.

Die InnoDB-Storage-Engine soll nun besser skalieren. Neue Abfrage-Algorithmen sorgen dafür, dass Multi-Way-Joins besonders innerhalb von MySQL-Clustern schneller ausgeführt werden. Die Speicherprozeduren bekamen durch SIGNAL/RESIGNAL-Funktionen eine robustere Fehlerverwaltung und Prepared Statements können mit Output-Parametern umgehen. Das Information-Schema wurde verbessert und liefert nun mehr Metadaten zu Rückgabedatentypen und Parametern, die von gespeicherten Prozeduren genutzt werden. Durch verbesserte DTrace-Unterstützung lassen sich Fehler besser aufspüren, wenn MySQL auf einem Betriebssystem von Sun eingesetzt wird.

MySQL 5.4 wird für viele Linux-Distributionen und Unix-Varianten, beispielsweise Red Hat Enterprise Linux, SuSE Enterprise Linux, Sun Solaris 10, Mac OS X, Free BSD, HP-UX, IBM AIX, IBM i5/OS, sowie MS Windows verfügbar sein. MySQL 5.4 kann in der Vorab-Version im MySQL-Downloadbereich heruntergeladen werden.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung