Login


 
Newsletter
Werbung
Mi, 22. April 2009, 12:27

Software::Entwicklung

GCC 4.4.0 freigegeben

Nach rund einjähriger Entwicklungszeit und nur knapp eine Woche nach dem letzten Release-Kandidaten wurde Version 4.4.0 der GNU Compiler Collection fertiggestellt.

Wie schon GCC 4.3.0 bringt auch GCC 4.4.0 eine große Zahl von Änderungen und Neuerungen mit sich. So enthält die neue Version des GCC ein neues Optimierungs-Framework unter dem Namen Graphite. Von der Neuerung versprechen sich die Autoren des Compilers, besser Schleifen optimieren zu können. Dazu enthält GCC zahlreiche neue »loop«-Flags, die sich speziell für jede Applikation ein- und ausschalten lassen. Für Graphite werden die Parma Polyhedra Library und der CLooG (Chunky Loop Generator) benötigt.

Zu den weiteren Neuerungen von GCC 4.4.0 gehören neue Warnungs-Optionen. So warnt der GCC Beispielsweise mittels der Option »frame-larger-than=ZAHL« vor Stack-Frames, die eine bestimmte Größe überschreiten. Ferner wird in der neuen Version die Version 3.0 der OpenMP-Spezifikation unterstützt und der C++-Compiler beherrscht nun besser den kommenden ISO C++0x-Standard. GCC 4.4.0 unterstützt darüber hinaus nun auch Optimierungen für die ARM Cortex-A9-, Cortex-R4-, Cortex-R4F und PowerPC e300c2-, e300c3- und e500mc-Prozessoren.

Eine Liste aller Änderungen kann dem Changelog des Compilers entnommen werden. Der Quellcode von GCC 4.4.0 kann von zahlreichen Mirror-Servern des GNU-Projekts heruntergeladen werden.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 33 || Alle anzeigen || Kommentieren )
Re[10]: neuer alter gcc (An Jan, Di, 28. April 2009)
Re[2]: OT: C++0x (Schjarne Schnuschtrupp, Fr, 24. April 2009)
Re[10]: neuer alter gcc (Daniel, Fr, 24. April 2009)
Re[20]: neuer alter gcc (Karl die Klammer, Do, 23. April 2009)
Re[10]: neuer alter gcc (N8, Do, 23. April 2009)
Pro-Linux
Forum
Neue Nachrichten
Werbung