Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Do, 30. April 2009, 12:32

Software::Distributionen::OpenSuse

OpenSuse entfernt MP3-Plugin

Wie Stephan Kulow bekannt gab, wurde OpenSuse von Fluendo aufgefordert, das bis Dato in den Repositorien des Projektes gehaltene MP3-Plugin zu entfernen.

Nach Angaben von Stephan Kulow wurde das Projekt von dem Unterstützer des freien Multimediaframeworks GStreamer aufgefordert, das binär vertriebene MP3-Plugin aus dem Repository von OpenSuse zu entfernen. Das Team ging dem Wunsch von Fluendo nach und eliminierte alle Pakete. Eine entsprechende Suche im Repositorium von OpenSuse findet das ursprünglich »gst-fluendo-mp3« genannte Paket mittlerweile nicht mehr. Ferner wird das Projekt auch in den kommenden Versionen von OpenSuse das Plugin nicht ausliefern.

Über die Gründe der Forderung gibt es bislang keine Aussage. Das Team selbst hat keine Informationen darüber, warum es das Plugin entfernen musste. Ferner blieb eine Anfrage von Pro-Linux an Fluendo unbeantwortet.

Der Quellcode des MP3-Plugins kann direkt von der Seite von Fluendo heruntergeladen werden und steht unter den Bedingungen der MIT-Lizenz. Das Paket beruh auf dem ISO MPEG dist10-Paket und ist laut Aussage des Unternehmens kein offiziell lizenziertes Produkt. Eine offizielle MP3-Lizenz der Hersteller Fraunhofer und Thomson enthält dagegen das kostenlos erhältliche und im Shop verfügbare MP3-Plugin, das auch in OpenSuse Verwendung findet. Bereits bei der Vorstellung schrieb das Unternehmen, dass auch die kommerzielle Nutzung des Plugins erlaubt sei. Vor einem Vertrieb durch Linux-Distributoren wollte Fluendo allerdings entsprechende Abkommen mit den Herstellern unterzeichnen. Ob dies bei OpenSuse der Fall ist, konnte nicht in Erfahrung gebracht werden.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung