Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Thema: Opensource-DVD 14.0

16 Kommentar(e) || Alle anzeigen ||  RSS || Kommentieren
Kommentare von Lesern spiegeln nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider.
0
Von Schultze am Do, 7. Mai 2009 um 12:56 #
"Version 14.0 ist in den vier Varianten Basic, Business und Power erhältlich."

Da stehen nur drei...

Schultze

0
Von Anonymous am Do, 7. Mai 2009 um 14:12 #
Wenn man für Windows Open Source Software braucht, dann weiß man wo man suchen muß. Selbst in jedem Computermagazin gibt es regelmäßig eine CD mit den besten Open Source Programmen für Windows.

Dieses Projekt geht also am Markt vorbei.

Was für Windows viel wichtiger wäre, wäre ein Repository mit aktuellen Open Source Anwendungen bei dem die Möglichkeit besteht wie bei Linux auch einfach alle unter Windows installierten Open Source Anwendungen auf einen Rutsch upzudaten, inkl. der Möglichkeit aktuelle Sicherheitspatches einzuspielen.

Denn was bei Windows wirklich nervt, ist das man sich selbst bei Open Source Software um jedes SW Update manuell selbst kümmern muß.
Das könnte man spielend einfach mit einer Open Source Distribution von OSS SW für Windows vereinfachen.

  • 0
    Von Hyäne am Do, 7. Mai 2009 um 15:49 #
    Ich finde es furchtbar, dass für das verkrüppelte Windows alles verkrüppelt nachgeäfft werden muss --> hier z. B. eine Paketverwaltung. Ja, es wäre schön eine (einfache) Paketverwaltung für Windows zu haben, aber wie lange willst du darauf warten?
    • 0
      Von Hyäne am Do, 7. Mai 2009 um 15:53 #
      P.S.: Mit "einfache" Paketverwaltung meine ich eine Nicht-ein-eigenes-Repository-a-la-opsi-aufsetzen-müssen-Paketverwaltung.
    0
    Von Stenley am Do, 7. Mai 2009 um 16:38 #
    > Wenn man für Windows Open Source Software braucht, dann weiß man wo man suchen muß.
    > Selbst in jedem Computermagazin gibt es regelmäßig eine CD mit den besten Open Source Programmen für Windows.

    Ja, und teilweise ist einer der DVDs in den Computerzeitschriften ... die OpenSource CD/DVD :-)

    Bei der OpenSource CD ist halt alles beieinander. Gibt viele die eben nicht alle bekannten OpenSource-Programme gennen und sich durchs Internet wühlen wollen, um das richtige Programm zu finden.

    Ist so ähnlich wie bei (Open)SuSE. SuSE wurde als Distri ja auch so beliebt, weil dort immer schon von Anfang an so viel Software dabei ist. Hat (und hatte) nicht jeder einen Internetanschluß, bei dem man mal eben Pakete aus eben diesem nachinstalliert. Man kann ja bei der Installation trotzdem entscheiden, was installiert werden solöl und was nicht.

    Ubuntu ist hierbei genau das Gegenteil. Ein recht minimales Linux, bei dem man - wenn man mehr will - nachinstallieren muß. Gibt dort auch "nur" Ubuntu, Kubuntu und so. Nicht so wie bei SuSE, wo beide Desktops direkt dabei sind.

    • 0
      Von Stenley am Do, 7. Mai 2009 um 16:40 #
      > OpenSource-Programme gennen
      meine natüerlich "kennen".
      Blöd, daß es keine "edit" Funktion gibt. Und blöd von mir, daß ich meist meine Kommentare schnell nach dem Schreiben abschicke, ohne sie vorhwer korrektur gelesen zu haben...
    0
    Von Rufus am Do, 7. Mai 2009 um 18:59 #
    Denn was bei Windows wirklich nervt, ist das man sich selbst bei Open Source Software um jedes SW Update manuell selbst kümmern muß.

    Will mal nett sein:

    * Windows-Get
    * BaseShield
    * AppUpdater
    * GetIT

    • 0
      Von Anonymous am Fr, 8. Mai 2009 um 00:34 #
      Das ist nicht das gleiche.

      Das sind nur Installer die die Daten von den Webseiten der jeweiligen OS Projekten holen, aber
      es ist kein Repository und keine Distribution mit eigenen Daten.
      Damit erhält man also auch keine Vorteile bei Bibliotheken die von mehreren Anwendungen verwendet werden sollen,
      denn die Einzelwebseiten haben meist Installationspakete, die dieses Bibliotheken einfach nocheinmal selbst mitliefern.
      Bei einer Distribution könnte man mehrere Anwendungen gegen die eine gleiche Bibliothek linken.

      • 0
        Von Laudian am Fr, 8. Mai 2009 um 13:10 #
        Dann fuehl dich frei deine Idee zu verwirklichen ... leider gottes ist das nicht annaehernd so einfach wie bei Linux zu verwirklichen, weil das System an sich ganz anders tickt ... zudem, wer das Repo-System nicht kennt, unter Windows sicher ueber 95% der Anwender, der brauchts auch nicht ...
Pro-Linux
Traut euch!
Neue Nachrichten
Werbung