Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Thema: BasKet stellt Entwicklung ein

50 Kommentar(e) || Alle anzeigen ||  RSS || Kommentieren
Kommentare von Lesern spiegeln nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider.
0
Von Oktarius am Do, 7. Mai 2009 um 14:12 #
Kannte das Programm gar nicht. Naja... zum Brainstorming nutze ich eh XMind.
http://sourceforge.net/projects/xmind3
  • 0
    Von Oktarius am Do, 7. Mai 2009 um 14:13 #
    Oder Screenshots: http://sourceforge.net/project/screenshots.php?group_id=246829
    0
    Von Christian am Do, 7. Mai 2009 um 14:21 #
    Zum Brainstorming ist es auch nicht gedacht! (kann man dazu natürlich missbrauchen ;-) )
    • 0
      Von Oktarius am Do, 7. Mai 2009 um 14:35 #
      Achso ;-)
      • 0
        Von Bernd am Do, 7. Mai 2009 um 14:58 #
        Das Programm hat ein großes Problem. Das herumgeflippe und die leichte Beeinflußbarkeit ist zwar sehr nett für die Ablage von Informationen, aber die Verwaltung von größeren Informationssammlungen ist eine Katastrophe. Ich denke, dass nur wenige geübte Mausschubser dieses Tool nutzen. Ich habs nach zwei Monaten entnervt in dei Tonne gedrückt. Für Otto Normalmausschubser leider sehr ungeeignet.

        Wenn man ein Zettelsystem für die kurze Ablage von Informationen benötigt, ist KNotes immer noch das Beste.

        • 0
          Von Lars am Do, 7. Mai 2009 um 15:19 #
          Redest Du jetzt von XMind oder von Basket ?
          0
          Von Thomas Schramm am Do, 7. Mai 2009 um 16:26 #
          Wurde durch das Kästchenprinzip leicht unübersichtlich. Ganz nett ist Keepnote (ehemals Takenote), die aktuelle Version integriert auch Screenshots (auch von Bildschirmbereichen) -> http://rasm.ods.org/keepnote/
          Benötigt pyGTK.
          0
          Von %$§" am Fr, 8. Mai 2009 um 06:15 #
          "Wenn man ein Zettelsystem für die kurze Ablage von Informationen benötigt, ist KNotes immer noch das Beste."

          Wie fügst Du in Knotes URLs, Mediadateien, Emails, Bilder hinzu ?

    0
    Von Theo am Do, 7. Mai 2009 um 14:52 #
    Kannte das Programm auch nicht. Aber genau sowas vermisse ich eigentlich schon lange - ausgerechnet bei einer solchen Meldung finde ich dieses brauchbare Tool...

    Die Screenshots sehen jendefalls klasse aus. Muss zuhause gleich mal gucken wie sich das in Kontakt integrieren lässt.

0
Von vicbrother am Do, 7. Mai 2009 um 14:22 #
Basket ist eins der besten Programme der KDE, insbesondere wenn es unter kontact eingebunden ist. Leicht konnte man Gedanken sortieren, alle Arten von Dateien hinzufügen. Ich hoffe dass es doch jemanden gibt, der das beste Notizzettelsystem unter Linux weiterführen wird.
  • 0
    Von FK am Do, 7. Mai 2009 um 14:29 #
    Wieso nicht du?
    0
    Von Udo am Do, 7. Mai 2009 um 23:01 #
    Wird sonst leider nicht das einzige Programm bleiben, was durch Portierungszwang auf der Strecke bleibt. Immerhin, bei KDELirc haben sich Nachfolger gefunden, die das Programm aufgegriffen haben und weitermachen, siehe hier. Vielleicht sollte Programmieren Schulpflichtfach werden, damit sicher immer jemand finden kann...
    • 0
      Von Stephan am Fr, 8. Mai 2009 um 10:28 #
      Das wird nichts.
      Es gibt schon lange Informatik als Wahlpflichtfach in der Schule. Der Inhalt von zwei Jahren Informatik Unterricht entspricht etwa der ersten Vorlesung im Informatik Studium.

      Das man einen Papierflieger basteln kann bringt nicht viel, wenn man eine A380 reparieren will.

0
Von devarni am Do, 7. Mai 2009 um 14:43 #
Ich nehme für Projektplanung und Mindmapping zwar lieber ZIM, da ich das Konzept besser finde als von Basket. Trotzdem wäre es schade wenn das Projekt sterben würde. Immerhin ist es das einzige Programm was annähernd eine Konkurrenz zu Microsofts One Note war.

Mir fehlten bei Basket leider sehr wichtige Dinge, z.B. das direkte verlinken von Körben untereinander. Das ist zwar alles geplant für die Version2 aber so wie es aussieht, wird es wohl erstmal bei dem Plan bleiben.

0
Von Sputnik am Do, 7. Mai 2009 um 14:44 #
Also erstmal: Vielen Dank!

... Basket ist ein wunderbares Programm!
Ich verwalte aktuell noch mit der KDE3-Version unter KDE4 eine ganze Reihe unentbehrlicher Notizen, Erinnerungen, Listen und Ideen.

Interessant waren in der Vergangenheit besonders Fallstudien, die für das Programm entwickelt wurden. - Ich meine, dies wäre im Rahmen einer Diplomarbeit geschehen.

KDE wird ein toller Baustein fehlen, wenn das Programm keine neue Unterstützung bekommt!

0
Von klawlf am Do, 7. Mai 2009 um 14:53 #
Kann es sein,dass die Nachricht etwas veraltet ist? Auf der Basket Hompage steht:

BasKet is currently maintained by Kelvie Wong.
BasKet Note Pads was originally authored and maintained by Sébastien Laoût who has since stepped down.

  • 0
    Von ente am Do, 7. Mai 2009 um 16:44 #
    ja, ist wohl eine Fehlinformation; habe grad noch mal nachgesehen. Irgendwie lässt sich die Meldung nicht rekonstruieren. Und Laout ist schon lange nicht mehr aktiv an dem Projekt beteiligt. Davon dass Kelvie Wong zurückgetreten sei, konnte ich nichts finden.
    0
    Von klawitter am Do, 7. Mai 2009 um 18:51 #
    Seit 2008 ist nichts mehr an Basket gemacht worden. Ich denke die Information wird schon stimmen.
    • 0
      Von Fux am Do, 7. Mai 2009 um 21:10 #
      Der letzte Commit ins Git Repository ist vom März 2009:

      http://github.com/kelvie/basket/tree/master

      • 0
        Von klawitter am Do, 7. Mai 2009 um 22:19 #
        Die letzte Version von Basket ist vom 30.06.2008.

        Sehr grosse Aktivitäten sind da auch nicht passiert. Er hat das Todo File angepasst und das executable bit bei einem PNG geändert. Das sind jetzt nicht gerade die grossen Aktivitäten oder sogar irgendwas in Richtung KDE4.
        Das Projekt scheint wirlich mehr oder wenig tot zu sein, weil einfach keine Leute da sind.

0
Von Chaoswind am Do, 7. Mai 2009 um 15:19 #
Basket war immer ein nettes Spielzeug, aber nie wirklich gut. Dafür war es einfach zu umständlich und Problematisch.
  • 0
    Von Lars am Do, 7. Mai 2009 um 16:25 #
    Rechts klicken und einfügen ist umständlich ?
    • 0
      Von Chaoswind am Do, 7. Mai 2009 um 18:01 #
      Dein Ziel ist also Daten nur zu begraben?
      • 0
        Von Lars am Do, 7. Mai 2009 um 20:26 #
        Ernsthaft: Ja.

        Ich möchte Daten sammeln und irgendwo ablegen. So ähnlich wie man früher Zettel, Photos, Tickets, was-weiss-ich auf ein Pinboard 'genagelt' hat.

        Also nicht Links in den Browser Bookmarks, Emails im Emailprogramm und Dateien in irgend einem Verzeichnis, sonder alles zusammen.

        Das Ordnen und Aufarbeiten erfolgt dann später ;)

0
Von Hyäne am Do, 7. Mai 2009 um 15:38 #
DUKE NUKEM FOREVER ist jetzt eingestellt worden! Und das nach 12 Jahren harter Arbeit!!!!!!!!!!!! (je Jahr ein Ausrufezeichen)
0
Von weia am Do, 7. Mai 2009 um 16:23 #
Ich mochte das Programm eigentlich ganz gern, trotz einiger Schwächen, und habe eine Weile die Diskussion auf der Entwicklermailingliste mitgelesen. Ich glaube, es wäre vielleicht realistischer gewesen, nicht gleichzeitig einen Port auf KDE4 anzustreben UND haufenweise neue Features einbauen zu wollen.
0
Von sp...sp...sp.... am Do, 7. Mai 2009 um 18:38 #
Kann das auch ganz gut:

http://notecase.sourceforge.net/

Dafuer GTK.

  • 0
    Von Lars am Do, 7. Mai 2009 um 20:30 #
    Von deren Internetseite: 'NEWS: This project is now discontinued, the last version being 1.9.8. Read more at my blog.'

    Keine echte Alternative... ;)

0
Von svvc am Do, 7. Mai 2009 um 19:38 #
... und hoffe, dass es weiterentwickelt wird.
Eine gute Alternative dazu kenne ich nicht.
0
Von Markus am Do, 7. Mai 2009 um 20:58 #
Ich habe basket erst vor ca einem Monat gefunden.

Ich muss sagen ich habe nie einfacher einen Urlaub geplant. Einen Korb für Kontakt- und Belegungsinfos zu verschiedenen Hotels und Unterkünften. Einen für verschiedene Angebote von Autovermietungen.
Einen für ein grobes Rundreiseprogramm. Dadrunter als Unterkörbe die Planungen für einige aufwändigere Stationen. Ein Korb für Infos rund um Versicherung, Impfung, etc. Und im übergordneten Korb ne Landkarte und die groben Daten.

Das Programm ist einfach perfekt dafür geeignet Planungen mit Informationen, Daten und Hyperlinks ins Internet zusammen zu bringen. Auch wenn es noch nicht auf KDE 4 portiert ist, hab ich es sofort lieben gelernt.

0
Von anonymous am Do, 7. Mai 2009 um 23:41 #
... hatte das Programm mal vor Jahren installiert, weil es wirklich interessant klang. Als es dann regelmässig absemmelte, hatte sich Basket schnell erledigt.
0
Von Daniel am Fr, 8. Mai 2009 um 07:19 #
Erstens hat Basket Entwickler, zweitens ist einiges passiert in den letzten Monaten, drittens arbeite ich mit der KDE4 Version von Basket unter Mandriva 2009.1. War in den Repos, nicht CVS. Ist zwar Beta, stürzt mal ab, aber funktioniert sonst schon gut. Mantainer ist Kelvie Wong. ?????
0
Von Lexi am Fr, 8. Mai 2009 um 08:35 #
Emacs kennt den org-modes. Notizen, Aufgaben notieren mit Deadlines... einfach wunderbar, weil man keine extra Anwendung benötigt und keine Maus.
0
Von lekak am Sa, 9. Mai 2009 um 10:33 #
Sehr, sehr schlecht recherchiert - wie schon weiter oben geschrieben wurde:
Laout hat das Projekt schon vor einer Weile abgegeben...
Das Projekt lebt noch - auch wenns momentan sehr schleppend vorangeht.
Und da bin ich mir 100% sicher, weil ich erst vor ner Woche mit dem jetzigen Entwickler geschrieben habe...

Ne Richtigstellung wäre angebracht.

0
Von dertisch17 am Sa, 9. Mai 2009 um 17:36 #
Na ja, die Nachricht ist zwar schade, aber nicht so wild. Das hat OpenSource so an sich. Alles hängt von der Freiwilligkeit ab. Finden sich mal keine begeisterten Entwickler, so passiert eine Weile nichts. Aber tod ist das Projekt deswegen noch lange nicht. Sollte sich jemand finden, so geht es sofort (und ohne Wiederbelebung) weiter.
Pro-Linux
Traut euch!
Neue Nachrichten
Werbung