Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mo, 11. Mai 2009, 11:18

Software::Distributionen

Slackware ändert Paketformat

Slackware, ein Urgestein unter den Linux-Distributionen, ändert sein Paketformat.

Bisher waren alle Slackware-Pakete mit gzip und tar zusammengeschnürt. Neben den tgz-Paketen bietet das Slackware-Team von nun an kleinere txz-Alternativen an.

txz-Pakete werden mit xz komprimiert, das bessere Komprimierungsalgorithmen (LZMA) als gzip hat. Die Extraktionsgeschwindigkeit soll laut Slackwareteam bis zu dreimal besser sein. Im Changelog ist ein Vergleich zwischen tgz und txz zu finden. Ersteres komprimiert die kernel-source-2.6.29.2_smp-noarch auf knapp 73,8 MB. Die mit xz komprimierten Kernelquellen sind dagegen nur 49,2 MB groß. Der Hauptzweig wurde mittels xz von 1,9 GB auf 1,4 GB verkleinert. Mittlerweile wurden die meisten Slackware-Pakete in das neue Format konvertiert, die Package-Tools unterstützen beide Varianten.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung