Login


 
Newsletter
Werbung

Di, 13. Juli 1999, 02:34

Software::UNIX

Compaq investiert 100 Millionen US$ in Unix

Das angeschlagene Unternehmen baut weiter seine Unix-Abteilung aus und dotiert diese mit einer kräftigen Finanzspritze von 100 Millionen US$.

Das hauseigene Tru64-Unix, welches auf Alpha-Rechnern beheimatet ist, soll durch diese finanzielle Stärkung noch weiter ausgebaut werden.
Zusätzlich will Compaq die Betriebsysteme SCO UnixWare and Linux weiter unterstützen und als Alternative anbieten.
»Compaq sieht beide Betriebssysteme, als eine Ergänzung zu Tru64 Unix«, sagte Don Jenkins, Vizepräsident des Marketing- und Produktmanagements in der Unixsoftware-Abteilung von Compaq. »Linux spielt dabei eine sehr große Rolle, da es besonders für leistungsstarke Serveranwendungen verwendet wird«.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 0 || Kommentieren )
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung