Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Di, 14. März 2000, 22:26

Software::Datenbanken

Red Hat Linux für Oracle 8i kommt auf den Markt

Das Produkt ist auf die Internet-Datenbank der Oracle Corporation abgestimmt, um E-Business- und Enterprise-Anwendungen mit hohem Daten-aufkommen optimal zu unterstützen.

Red Hat entwickelte das Betriebssystem in Zusammenarbeit mit Oracle und Compaq. Vertrieben wird die Software über die Systemhäuser von Oracle und Red Hat.
Die Red Hat Linux Enterprise Edition für Oracle 8i beinhaltet verschiedene Komponenten, um die Arbeit mit großen Datenmengen zu vereinfachen und die Leistung der Anwendung zu erhöhen. Dazu gehört Raw I/0, das den direkten Zugriff auf Speichermedien unterstützt, um einen höheren Datendurchsatz zu erreichen. Das Ergebnis ist der schnelle Zugriff auf die Datenbank und die Entlastung des Arbeitsspeichers. Dank des verbesserten Speichermanagements vergrößert sich der tatsächlich genutzte physikalische RAM-Speicher auf 4 GB. Zugriff auf Dateien, die größer als 2 GB sind, erhält der Anwender mit dem Feature 64-bit file I/0. Mit der integrierten Java Run Time-Umgebung (JRE) können die Java Konfigurations-Tools von Oracle zur Laufzeit genutzt werden, um vom Linux-Desktop aus die Datenbank optimal einzustellen. Die Motif 2.1-Bibliothek stellt dem Entwickler GUI Libraries für die Entwicklung und Administrationswerkzeuge für die Wartung der Anwendung zur Verfügung. Auch der technische Support ist im Paket bereits enthalten.
Die Red Hat Linux Enterprise Edition ist voraussichtlich ab Ende April über die Systemhäuser und VARs von Compaq und Red Hat erhältlich. Außerdem kann die Software direkt bei Red Hat unter www.redhat.de bestellt werden. Der Preis beträgt voraussichtlich ca. 3.500 Euro.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung