Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Do, 28. Mai 2009, 12:45

Software::Distributionen

Zweiter Entwicklerwettbewerb für Android

Google hat die zweite Auflage des Entwicklerwettbewerbs für die offene Softwareplattform »Android« gestartet, bei dem die Sieger bis zu 250.000 US-Dollar einstreichen können.

Der Wettbewerb fordert Entwickler dazu auf, »mobile« Anwendungen für die 2007 vorgestellte offene Softwareplattform »Android« zu erstellen. Durch die Preise in Höhe von 25.000 bis 100.000 US-Dollar (plus 150.000 US-Dollar für den Gesamtsieger) sollen die Entwickler angespornt werden, innovative Anwendungen zu produzieren. Die Gewinner werden von einer Jury und von allen Interessenten gemeinsam ermittelt.

Der erste Programmierwettbewerb, der 2008 zu Ende ging, war nach Angaben von Google mit über 1700 Teilnehmern ein großer Erfolg. Die 50 siegreichen Anwendungen sind noch auf den Seiten von Google zu finden. Wurden im ersten Wettbewerb noch zehn Mio. US-Dollar ausgeschüttet, sind es dieses Mal nur noch rund zwei Millionen. Das Preisgeld wird auf die Sieger in zehn Kategorien sowie die Gesamtsieger verteilt. Die Plätze 1 bis 3 der Kategorien sollen 100.000, 50.000 und 25.000 US-Dollar erhalten. Die Gesamtsieger sollen zusätzliche 150.000, 50.000 und 25.000 US-Dollar bekommen.

Die Kategorien in diesem Wettbewerb sind Bildung, Casual Games, Arkaden-/Aktionsspiele, Soziale Vernetzung, Lifestyle, Produktivität, Medien, Unterhaltung, Reise und Verschiedenes.

Der Wettbewerb wird wieder in zwei Runden stattfinden. Ende August will Google ein Programm an interessierte Android-Anwender verteilen, das zur Bewertung der Kandidaten dient. Dabei wird jeder Teilnehmer eine zufällige Auswahl der Programme bewerten. Die 20 besten Programme jeder Kategorie, also 200 Kandidaten insgesamt, gelangen in die zweite Runde. Bis zum Anfang der zweiten Runde haben die Entwickler Gelegenheit, ihre Software noch zu verbessern.

In der zweiten Runde werden die Benutzer diese Programme herunterladen und erneut bewerten können. Die Bewertungen der Benutzer gehen zu 45% in das Gesamtergebnis ein. Eine Jury, die von Google ernannt wird, bewertet die Kandidaten ebenfalls und trägt 55% zum Endergebnis bei.

Alle Anwendungen, die teilnehmen wollen, müssen unter Android 1.5 laufen und eine englischsprachige Oberfläche haben. Sie dürfen noch nirgends publiziert worden sein. Software, die schon zum ersten Wettbewerb eingereicht wurde, ist nicht teilnahmeberechtigt, auch wenn sie inzwischen aktualisiert wurde. Die genauen Bedingungen werden noch bekanntgegeben.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung