Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Fr, 29. Mai 2009, 10:12

Software::Distributionen

Linpus plant Moblin-basierte Linux-Distribution

Der taiwanesische Linux-Distributor Linpus arbeitet an einer Moblin-basierten Linux-Distribution für Netbooks, die nächste Woche zur Computex in Taipei fertiggestellt sein soll.

Moblin V2 Linpus Linux Lite soll mit zwei Benutzerschnittstellen, Linpus UI und Intel UI, ausgeliefert werden. Laut Linpus soll sich das Betriebssystem innerhalb von 15 Sekunden booten lassen und den Anwendern schnellen Zugriff auf Webseiten, Kommunikationsprogramme, Anwendungen und Multimedia-Applikationen gewähren.

Vor kurzem wurde die Beta-Version von Moblin V2 veröffentlicht. Das auf Netbooks und Mobile Internet Devices (MIDs) optimierte Betriebssystem wurde von Intel ins Leben gerufen und seit April 2009 von der Linux Foundation betreut. Intel ist dem Projekt allerdings weiter eng verbunden. Moblin V2 Beta überraschte mit einer neuen Benutzeroberfläche, welche vor allem auf netzaffine Nutzer ausgelegt ist, die sich häufig in sozialen Netzwerken aufhalten. Die Oberfläche erlaubt es, den Status von Freunden und eigene Aktivitäten übersichtlich im Auge zu behalten.

Moblin setzt auf eine Reihe moderner Technologien wie Clutter, welches eine einfache API für Open GL und OpenGL Embedded bietet, sowie DRI2, eine Schnittstelle für Direktzugriff auf 3D-Hardware. Daneben unterstützt Moblin Intels Atom-Prozessoren und bringt eine auf kleine Bildschirme optimierte Oberfläche mit.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 12 || Alle anzeigen || Kommentieren )
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung