Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Di, 2. Juni 2009, 09:25

Software::Distributionen

grml 2009.05 freigegeben

Die Entwickler der speziell auf Systemadministratoren und Benutzer der Kommandozeile zugeschnittenen Live-Distribution grml haben Version 2009.05 zum Download bereitgestellt.

Das auf Debian unstable beruhende grml 2009.05 bringt einige neue Features. Viele davon sind über neue Boot-Optionen realisiert. Die Option »persistent« erlaubt die dauerhafte Speicherung von Einstellungen. Die Option »findiso« sucht eine angegebe ISO-Datei auf allen Geräten, auf denen es ansonsten eine Squashfs-Datei suchen würde. Die Option »bsd« startet ein auf der CD zusätzlich untergebrachtes minimales MirOS BSD-System. Die Option »hdt« hingegen startet ein Hardware-Erkennungsprogramm. Die Option »readonly« unterbindet jeden Schreibzugriff auf vorhandene Datenträger. Die Option »hwspeak« schließlich sucht nach Modulen zur Sprachausgabe.

Eine weitere Neuerung ist die verzeichnisspezifische Konfiguration der Shell zsh. Es kamen einige weitere grml-Skripte hinzu. Das Skript »grml2usb«, mit dem sich ein USB-Stick zum Booten mit grml vorbereiten lässt, wurde um mehrere Optionen erweitert. Ferner wurde auch »grml-debootstrap«, eine grml-Erweiterung von debootstrap, stark verbessert.

grml 2009.05 kommt mit einem Kernel 2.6.28.10 inklusive zusätzlicher Module und Treiber, darunter ndiswrapper, drbd8, iscsitarget und Treiber für Ralink und Virtualisierungsumgebungen wie Qemu oder VirtualBox. Die Madwifi-Treiber wurden durch ath5k und ath9k ersetzt. Der schlanke Webbrowser Dillo, der noch auf GTK+ 1.2 aufsetzte, wurde durch xlinks2 ersetzt. Alle Pakete wurden auf den Stand von Debian Sid vom 19. Mai gebracht, einige auch weiter aktualisiert.

grml 2009.05 steht für x86 und x86_x64 in den drei Varianten grml, grml-medium und grml-small bereit. Die Normalvariante ist knapp 700 MB groß, Medium rund 200 MB und Small unter 100 MB. Sie können von verschiedenen Spiegelservern sowie über BitTorrent heruntergeladen werden.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung