Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Di, 2. Juni 2009, 18:24

Software::Distributionen

Breite Unterstützung für Moblin auf Netbooks

Nimmt man die aktuellen Ankündigungen der Linux-Distributoren als Maßstab, dann wird das von Intel entwickelte Moblin zum neuen Standard auf Linux-Netbooks.

Moblin 2.0, das derzeit als Betaversion erhältlich ist, wurde von Intel ins Leben gerufen und Anfang April unter die Leitung der Linux Foundation gestellt. Die Distribution zeichnet sich dadurch aus, dass sie speziell an mobile Geräte angepasst wurde, wobei besonders die grafische Oberfläche neu entwickelt wurde. Offiziell werden nur Geräte mit dem Atom-Prozessor von Intel unterstützt, doch Portierungen auf andere Geräte können laut Intel von interessierter Seite im Rahmen des Moblin-Projekts vorgenommen werden.

Moblin verwendet die neuesten Grafik-Technologien, beispielsweise Clutter, DRI2 und KMS. Die Softwarebasis ist GNOME Mobile. Speziell an Mobilgeräte angepasst wurden unter anderem die Energieverwaltung, Startzeiten von wenigen Sekunden, die Verwaltung von Verbindungen ins Internet mit dem Connection Manager (ConnMan) und die Nutzung von kleinen Bildschirmen. Auch sind viele Features zum Nutzen von sozialen Netzwerken enthalten.

Zum Start der Messe Computex in Taiwan haben mehrere Linux-Distributoren ihre Unterstützung für Moblin angekündigt. Canonical und Xandros gesellen sich damit zu Novell und Linpus, die bereits zuvor Produkte auf Basis von Moblin angekündigt hatten.

Auch Xandros hatte schon vor einem Jahr Unterstützung für Moblin angekündigt. Jetzt hat der Hersteller ein Produkt auf Basis von Moblin demonstriert. Das Produkt, das auf Netbooks mit Atom-Prozessor optimiert ist, soll Moblin 2.0 mit proprietären Xandros-Technologien verbinden und als vorinstalliertes System auf Asus Eee PCs und anderen Geräten den Benutzern noch mehr bieten als zuvor. Ein auf Click And Run beruhender Online-Shop soll das Installieren von zusätzlichen Anwendungen sehr einfach machen.

Auch Canonical, die Firma hinter der Linux-Distribution Ubuntu, wird eine Distributions-Variante für Netbooks auf Basis von Moblin 2.0 herausbringen. Dabei soll Moblin die Basis bilden, zu der Canonical Elemente von Ubuntu hinzufügen will. Dieses Produkt soll eine Alternative zum Ubuntu Netbook-Remix oder anderen Ubuntu-Varianten auf Netbooks darstellen.

Es stellt sich die Frage, wie die auf dem Debian-Paketformat beruhenden Distributionen Xandros und Ubuntu Moblin integrieren werden, das bisher das RPM-Format nutzt. Laut einer Antwort im FAQ ist die Funktion von Moblin jedoch nicht vom Paketformat abhängig, so dass es denkbar ist, dass Xandros und Ubuntu das System in Debian-Pakete packen werden.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung