Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mi, 3. Juni 2009, 22:10

Software::Kommunikation

Opera 10 Beta mit Turbo und frischerem Aussehen

Opera hat die erste Beta der Version 10 seines gleichnamigen Browsers freigegeben.

Opera mit Turbo für schmale Bandbreiten

Opera

Opera mit Turbo für schmale Bandbreiten

Opera 10 Beta kommt mit dem Turbo, einer Technologie, welche das Surfen bei langsamen Verbindungen spürbar beschleunigen soll. Die Beschleunigung wird durch eine Kompression erreicht, welche von bei Opera stehenden Proxy-Rechnern vorgenommen wird. Dabei wird vor allem die Auflösung von Bildern verringert. Vertrauliche, SSL-verschlüsselte Seiten werden von den Proxys nicht berücksichtigt. Opera 10 soll bis zu 40 Prozent schneller als sein Vorgänger 9.6 sein. Der neue Opera basiert auf der Rendering-Engine Presto 2.2 und hat im ACID-Test alle 100 möglichen Punkte geholt. Daneben unterstützt der Browser nun Web-Schriftarten, RGBA/HSLA-Farben und kommt besser mit SVGs klar.

Das Aussehen des Browsers wurde vom Designer Jon Hicks angepasst. Erst sollte Hicks nur einzelne Elemente überarbeiten, doch dann wurde die ganze Benutzerschnittstelle verändert. Bis zum Erscheinen der fertigen Version werden hier noch mehrere Anpassungen zu erwarten sein. Die Tab-Bar des neuen Opera ist vergrößerbar, so dass sich auf Wunsch alle geöffneten Webseiten als Thumbnails anzeigen lassen. Das Speed Dial, eine Schnellwahlfunktion für beliebte Einstiegswebseiten, kann verändert werden und fasst nun von vier bis zu 25 Webseiten statt der bisherigen neun.

Die Benutzerfreundlichkeit haben die Norweger insgesamt stark verbessert: Suchfelder lassen sich in der Größe anpassen, Opera kann sich automatisch aktualisieren, die Rechtschreibprüfung ist für 51 Sprachen verfügbar und greift auf Hunspell zurück. Stürzt das Programm einmal ab, lassen sich Berichte mit der Fehlerursache an Opera senden. Der zu Opera gehörige Mail-Client unterstützt nun vollständiges HTML und greift Anwendern beim Erstellen anspruchsvoll gestalteter Emails unter die Arme.

Opera 10 Beta kann für Linux, Mac OS X und Windows von der Downloadseite des Herstellers heruntergeladen werden.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung