Login


 
Newsletter
Werbung
Sa, 6. Juni 2009, 17:40

Software::Distributionen::Chrome

Google Chrome für Linux und Mac OS X

Googles Browser Chrome war bisher nur für Windows erhältlich.

Jetzt hat der Suchmaschinengigant nachgebessert und Versionen für Linux und Mac OS X veröffentlicht. Google warnt, dass diese Version vornehmlich für Entwickler und noch nicht für den produktiven Einsatz gedacht sei, so Googles Produkt-Manager Mike Smith und Karen Grunberg in ihrem Chromium-Blog.

Die nun veröffentlichten Chrome-Varianten haben eine Tab-basierte Benutzerschnittstelle wie Windows. Aber bisher läuft weder das Flash-Plugin noch ist es möglich, Seiten auszudrucken oder Lesezeichen zu setzen. Auch die Privatsphärenfunktionen sind noch nicht komplett. Alles in allem weist der Browser noch über 400 Fehler auf. Die Linux-Version wird bisher nur von Debian oder Ubuntu unterstützt, die Mac-Variante läuft nur auf Intel-Macs.

Google Chrome hat momentan einen Marktanteil von 1,8 Prozent und verwendet mit Webkit die gleiche Rendering-Engine wie Apples Safari. JavaScript wird von einer als V8 getauften Engine interpretiert. Wer Chrome für Linux oder Mac OS X ausprobieren will, kann den Browser von der Downloadseite von Google herunterladen.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 97 || Alle anzeigen || Kommentieren )
Pro-Linux
Forum
Neue Nachrichten
Werbung