Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mi, 10. Juni 2009, 16:08

Software::Desktop::KDE

KDE 4.3 Beta 2 fertiggestellt

Die KDE-Gemeinschaft hat heute die zweite Vorschau auf die kommende KDE-Version 4.3 zum Testen freigegeben.

kommt Ende Juli: KDE 4.3

kde.org

kommt Ende Juli: KDE 4.3

In dieser Version wurden keine neuen Features mehr implementiert. Die Entwickler konzentrierten sich bei KDE 4.3 Beta 2, Codename »Crumping«, darauf, die Desktop-Umgebung stabiler zu machen und eliminierten im letzten Monat 2991 Fehler. KDE 4.3 soll Ende Juli erscheinen.

Zu den Neuerungen in KDE 4.3 gehören Technologien wie PolicyKit und Geolokalisierungs-Services, neue Animationseffekte für Fenster sowie frische und verbesserte Plasma-Addons. Die Systemeinstellungen bekamen einen neuen Baum-Modus, der Dokumentenbetrachter und die Desktopsuche unterstützen nun das Mobipocketformat, welches bei E-Books weit verbreitet ist. Im Plasma-Desktop und im Window-Manager KWin hat sich einiges getan. Anwender können unter anderem Tastaturkürzel für Plasma konfigurieren und der Kalender unter der Uhr zeigt Ferien an, so dass auch wirklich Arbeitswütige daran denken, ihre Koffer zu packen. Steht die Maus über einem Ordner-Icon, wird der entsprechende Ordner geöffnet, Elemente des Window Managers richten sich nach eingestellten Plasma-Themes und die JavaScript-API wurde weiter vervollständigt.

Bei den Plasma-Addons kamen etliche neue Plasmoids sowie Daten-Engines hinzu, beispielsweise für die Geolokalisierung des Kalenders, Zustand der Tastatur, Nepomuk-Metadaten oder Zusammenarbeit-Dienste. Vorhandene Addons wurden überarbeitet oder in ihrem Funktionsumfang erweitert.

Die Verwaltung privater Daten wurde verbessert. Kopete kommt mit einer überarbeiteten Kontaktlistenfunktion, Akonadi kann mit dem Kalender von Google synchronisiert und im Mail-Client KMail können Bilder nun in Zeilen eingefügt werden.

Wer KDE 4.3 schon in der Vorschauversion ausprobieren möchte, findet Links zu den nötigen Quelltexten im Downloadbereich des Projekts. Einige Distributoren bieten bereits Binärpakete an.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung