Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mi, 24. Juni 2009, 11:44

Gemeinschaft::Konferenzen

LinuxTag 2009: Univention vergibt Absolventenpreis

Zur Eröffnung des LinuxTags 2009 hat der Bremer Unternehmens-Linux-Hersteller Univention den »Univention-Absolventenpreis« an die drei Preisträger überreicht.

Über den ersten, mit 1.500 Euro dotierten Platz, darf sich Dominic Eschweiler von der Universität Paderborn freuen. In seiner Diplomarbeit »Barracuda - eine Microdriver-Architektur für fehlerkorrigierende Codes im Linux-Kernel« [PDF] entwickelte er einen Microdriver für den Linux-Kernel. Mit ihm kann der Betriebssystem-Kernel schneller rechenaufwändige Prozesse ausführen, beispielsweise fehlerkorrigierende, kryptografische oder komprimierende Verfahren. Der Quellcode des Projekts steht unter der GPL.

Auf den mit 1.000 Euro ausgelobten Platz Zwei wählte die Jury Oliver Alexy von der Technischen Universität München mit seiner Dissertation »Marching with the Penguin - Companies, Their Employees, and Open Source Software« [PDF]. Die wirtschaftswissenschaftliche Arbeit überzeugt mit einem Wegweiser für Softwarefirmen, die ihren geschlossenen, proprietären Quellcode als Open Source freigeben möchten. Der Leitfaden zeigt auf, wie sich solch ein Übergang gestalten lässt sowie welche Geschäftsmodelle und Möglichkeiten - über Nutzung, Mitarbeit bis hin zur Öffnung der Eigenentwicklungen - sich für Unternehmen bieten, von Open-Source-Software zu profitieren.

Den dritten Platz (500 Euro) belegt Kai Winter, Student an der Fachhochschule Wiesbaden. In seiner Diplomarbeit »QmapControl - ein Qtopia-Widget für Kartenanwendungen auf mobilen Endgeräten« entwickelte er ein Software-Tool, um Kartenmaterial auf mobilen Endgeräten wie PDAs und Handys oder auf dem Desktop darzustellen. Neben Funktionen zur Navigation in den Karten bietet das Widget seinen Anwendern die Möglichkeit, eigene Informationen in die Karten zu integrieren. Diese Applikation ist bereits im Einsatz und unter der LGPL lizenziert.

Mit dem Absolventenpreis fördert Univention Abschlussarbeiten, die den Einsatz von Open-Source-Software für professionelle Anwender attraktiver machen. Der Preis wird jährlich ausgeschrieben, seine Verleihung findet im Rahmen des LinuxTages statt. »Wir wollen mit dem Absolventenpreis die Weiterentwicklung von Open-Source-Software unterstützen und fördern«, so Peter H. Ganten, Geschäftsführer der Univention GmbH. Erfreut zeigt sich Ganten über die Resonanz auf den zum zweiten Mal ausgelobten Preis. »Die Einreichungen von Studierenden aus unterschiedlichen Fachbereichen beweisen, dass Open-Source-Software mittlerweile nicht mehr nur ein Thema für Informatiker, sondern auch für Wirtschafts- und Sozialwissenschaftler ist«.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 0 || Kommentieren )
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung