Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mo, 29. Juni 2009, 00:01

Pro-Linux

Zehn Jahre Pro-Linux

Zehn Jahre ist es jetzt her, dass Pro-Linux gegründet wurde. Die Einzelheiten sind, soweit sie uns selbst noch in Erinnerung geblieben sind, in der Geschichte von Pro-Linux festgehalten. Einzelne Dinge, wie der genaue Termin, an dem wir uns in Pro-Linux umbenannten, sind allerdings nicht mehr rekonstruierbar.

Pro-Linux

Wie auch immer, ein Termin lässt sich mit Sicherheit rekonstruieren. Die ältesten noch erhaltenen News (siehe Archiv) datieren vom Montag, den 28. Juni 1999, auf den Tag genau vor zehn Jahren.

Auch wenn zehn Jahre weniger als die Hälfte der Zeit darstellen, die es freie Software schon gibt, und auch der Linux-Kernel vor zehn Jahren schon weit fortgeschritten war, ist es doch eine lange Zeit, in der viel passiert ist. Vieles hätten wir berichten können aus all diesen Jahren, aber statt selbst zu erzählen oder Sie gar mit einer (notwendigerweise langen) Zusammenfassung der Ereignisse der letzten zehn Jahre zu langweilen, wollen wir etwas höher greifen. Niemand anderes als die Protagonisten der ganzen freie Software- und Open-Source-Bewegung selbst soll ein paar Histörchen, Anekdoten und Bemerkungen beisteuern.

Gedacht, getan. Nur war das Vorhaben im Endeffekt nicht ganz so einfach. Es war uns nicht möglich, alle Personen zu erreichen, die uns vorschwebten. Doch das hohe Arbeitspensum einiger Leute und die Urlaubszeit forderten ihren Tribut, was zugegebenermaßen auch daran lag, dass wir einige Mails sehr kurzfristig absandten. Trotzdem fühlen wir uns sehr geehrt, dass mehr als zehn namhafte Personen einen Beitrag geliefert haben: Thomas Bushnell, Gründer von GNU Hurd; Gaël Duval, Gründer von Mandrake Linux und Ulteo; Matthias Ettrich, Gründer von KDE; Paul Frields; Projektleiter von Fedora; Michael Kofler, Autor des wohl bekanntesten Linux-Buches; Hubert Mantel, Mitgründer von SuSE; Yukihiro Matsumoto, Initiator von Ruby; Steve McIntyre, Debian-Projektleiter; Hartmut Pilch, Aktivist im Kampf gegen Softwarepatente in Europa; Eric S. Raymond, Open-Source-Evangelist; und Lars Wirzenius, Kommilitone und enger Freund von Linus Torvalds. Für Sie ist es ein hoffentlich unterhaltsamer Artikel, der aus den Antworten all dieser so unterschiedlichen Persönlichkeiten entstanden ist.

Leider kann es nicht ausbleiben, dass wir den einen oder anderen vergessen haben, der auch eine wichtige Rolle gespielt hat. Wir entschuldigen uns bei allen, die sich übergangen fühlen, und geloben Besserung - der 20. Geburtstag kommt bestimmt.

In diesem Sinne bedanken wir uns für die schöne Zeit und Ihre Treue und bleiben Sie uns mit Anregungen, Interesse und Kritik gewogen. Danke ebenfalls den zahlreichen ehemaligen und aktuellen Autoren sowie Helfern, ohne die Pro-Linux sicherlich nicht zu dem werden konnte, was es heute ist.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung