Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Di, 7. Juli 2009, 12:22

Software::Distributionen::BSD::FreeBSD

Erste Betaversion von FreeBSD 8.0 angekündigt

Die erste Betaversion von FreeBSD 8.0 läutet den Veröffentlichungsprozess für die Ende August geplante Freigabe von FreeBSD 8.0 ein.

FreeBSD 8.0 enthält zahlreiche Verbesserungen gegenüber der letzten Version. Zu diesen gehören der neu eingeführte USB-Stack, der zeitgleiche Transfers ermöglicht und ein Locking benutzt, welches nicht alle CPUs sperrt. Darüber hinaus flossen in die aktuelle Version die von der FreeBSD Foundation gesponserten Patches ein, mit denen der Kernel keine Panic erzeugt, wenn auf ein eingehängtes USB-Gerät zugegriffen wird, dieses aber nicht mehr eingesteckt ist.

Der in FreeBSD 7.1 eingeführte ULE-Scheduler hat weitere Verbesserungen erfahren, mit denen man CPU-Kerne einzelnen Jails zuweisen kann. Im Netzwerkbereich gibt es nun Unterstützung für NFSv4, das beispielsweise über ACLs und Authentifizierung verfügt und kompatibel mit NFSv3 ist. Komplexere Netzwerkumgebungen können jetzt mit mehreren Routingtabellen abgebildet werden. Die Ports-Infrastruktur ist nun in der Lage, parallel mehrere Ports zu generieren, was besonders Anwender mit Multicore und SMP-Systemen freuen wird. Weiterhin wurde in das System das von Sun entwickelte DTrace, ein umfassendes Werkzeug, um am laufenden System Ereignisse aufzuzeichnen und später auszuwerten, eingebunden. Weitere Details zu den neuen Features in FreeBSD 8.0 hat Ivan Voras in seinem Blog zusammengefasst.

Die ISO- und IMG-Abbilder können von den Spiegel-Servern des FreeBSD-Projekts heruntergeladen werden. Erstmals stehen neben den ISO-Dateien auch Installations-Abbilder zum Kopieren auf USB-Geräte für die Architekturen i386 und amd64 zur Verfügung. Somit können auch Besitzer von Netbooks und anderen Geräten ohne optisches Laufwerk problemlos die neuen Funktionen des aktuellen Zweiges testen.

Wie dem aktuellen Release-Plan entnommen werden kann, wird FreeBSD 8.0 aller Voraussicht nach Ende August freigegeben. Zuvor planen die Entwickler zwei weitere Beta-Versionen sowie zwei Veröffentlichungskandidaten.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung