Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Di, 7. Juli 2009, 13:57

Software::Entwicklung

Red Hat JBoss erhält die Common-Criteria-Zertifizierung

Die JBoss Enterprise Application Platform 4.3 wurde nach dem internationalen Sicherheitsstandard für Behörden und Unternehmen EAL 2+ zertifiziert.

Der Linux-Distributor Red Hat hat für seine JBoss Enterprise Application Platform 4.3 das Common-Criteria-Zertifikat auf dem Evaluation Level (EAL) 2+ erhalten. Das Zertifikat schließt die Erfüllung der Anforderung »Flaw Remediation« (formale Prozesse für die Erfassung und Behebung von Softwarefehlern) ein. Für die JBoss-Middleware ist dies die erste Common-Criteria-Zertifizierung. Regierungsstellen und andere Organisationen, die großen Wert auf Sicherheit legen, erhalten damit mehr Auswahl bei unternehmenskritischen Java-Applikationen.

JBoss Enterprise Application Platform 4.3 bildet die Basis für die JBoss Enterprise Portal Platform sowie die JBoss Enterprise Service Oriented Architecture (SOA) Platform und ist standardmäßig im JBoss Enterprise Business Rules Management System (BRMS) enthalten.

Mit der Zertifizierung nach EAL 2+, die die Einhaltung der Anforderungen für EAL 2 und zusätzliche Anforderungen bedeutet, wird JBoss als in gewissen Grenzen vertrauenswürdiges System anerkannt. Die Common Criteria sind auch als ISO 15408 standardisiert.

Bis dato verfügt Red Hat nach eigenen Angaben über 15 Common-Criteria-Zertifizierungen. Darüber hinaus befindet sich die JBoss Enterprise Data Services Platform im Evaluationsprozess für die Common-Criteria-Zertifizierung EAL 2+.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung