Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Fr, 17. Juli 2009, 07:57

Software::Security

Netzwerkscanner Nmap in Version 5.00

Insecure.org hat den Netzwerkscanner Nmap in Version 5.00 freigegeben.

Nmap 5.00 ist der erste große Versionssprung seit der 2007 erschienenen Version 4.50. In Nmap 5.00 flossen über 600 Änderungen ein. Zu den wichtigsten Neuerungen zählt eine stark gesteigerte Geschwindigkeit, welche der Scanner umfangreichen Scans von über 10 Mio. IP-Adressen und deren anschließender Analyse verdankt. Nmap scannt nun in der Standardeinstellung weniger Ports als vorherige Versionen, diese aber gezielter, so dass eine höhere Trefferrate zu erwarten ist. Die Nmap Scripting Engine (NSE), ein Feature, welches automatisierte Netzwerkscans ermöglicht, wurde überarbeitet und um eine große Anzahl neuer Skripte ergänzt, so dass Nmap 5.00 nun 59 vorgefertigte Skripte enthält.

Zwei neue Werkzeuge hielten Einzug in die Nmap-Familie. Das Vergleichswerkzeug Ndiff erlaubt es Administratoren, täglich automatisierte Netzwerkscans durchzuführen, und listet Änderungen auf. Ncat, eine moderne Implementierung von Netcat, liest und schreibt Daten via Kommandozeile aus bzw. in das Netzwerk und kann als Server bzw. Client für verschiedene Dienste fungieren. Dadurch kann beobachtet werden, wie das System auf bestimmte Pakete reagiert. Das grafische Frontend Zenmap wurde verbessert und in vier Sprachen (Französisch, Deutsch, Portugiesisch und Kroatisch) übersetzt.

»Nmap Network Scanning«, eine detaillierte Anleitung zum Netzwerk-Scannen, wurde ebenfalls veröffentlicht. Die 42-seitige Referenz behandelt jedes Feature von Nmap. Die Hälfte des Buches kann bereits online gelesen werden. Daneben wurden bereits bekannte Features wie die Erkennung des auf dem Zielsystem laufenden Betriebssystems verbessert. Eine detaillierte Übersicht über alle Änderungen gibt das Changelog. Nmap 5.00 kann als Quelltext-Tarball für Linux, Mac OS X und Windows von der Projektwebseite heruntergeladen werden.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 7 || Alle anzeigen || Kommentieren )
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung