Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Di, 13. Juli 1999, 14:18

Software

AOL wird seine Serversoftware freigeben

Wie bereits schon in der Vergangenheit mit Mozilla verfahren, will das Unternehmen auch die hauptsächlich als Web-Server verwendete Software unter die freie GPL-Lizenz stellen.

Zur Zeit arbeitet AOL an der Anpassung und Gliederung der Quellen, die als Open-Source veröffentlicht werden. AOLserver, so der Name der späteren Applikation, will in die Fußstapfen von Apache treten und erhofft sich das Programm so zum Erfolg zu führen.
Die Geschichte hat uns aber gelehrt, daß nicht alle kommerziellen Produkte, die als Open-Source veröffentlicht wurden, erfolgreich waren. So schreitet die Entwicklung von Mozilla mit sehr kleinen Schritten voran, was durch eine komplette Neuprogrammierung der Applikation zu erklären ist. Außer Programmierern, die ohnehin auf der Gehaltsliste von AOL oder Netscape stehen, arbeitet kaum ein freier Entwickler an der Applikation.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 0 || Kommentieren )
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung