Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mo, 3. August 2009, 12:23

Software::Distributionen::BSD::NetBSD

NetBSD 5.0.1 freigegeben

Die NetBSD-Entwickler haben Version 5.0.1 des freien BSD-Systems freigegeben, die die aktuelle stabile Version 5.0 von einigen Fehlern befreit.

Vor drei Monaten hatte das NetBSD-Projekt Version 5.0 freigegeben und zahlreiche neue Funktionen in das System eingebaut. Nun stellen die Entwickler eine erste aktualisierte Version des Betriebssystems bereit. Gegenüber NetBSD 5.0 bietet die neue Version keine neuen Features, sondern beseitigt lediglich Fehler. Dabei wurde von den gemeldeten Fehlern lediglich eine Teilmenge berücksichtigt, die nach Ansicht der Entwickler kritisch für die Stabilität oder Sicherheit sind.

Zu den behobenen Sicherheitsproblemen zählen Schwachstellen in OpenPAM passwd, SSH, ntp, dhclient und DHCP-Server sowie in Bind. Die Probleme und ihre Behebung wurden bereits im Zuge der Sicherheitsmeldungen einzeln angekündigt.

Zu den weiteren Änderungen gehören Verbesserungen des Kernels. So wurde unter anderem ein Fehler des Flash-Dateisystems behoben, der fehlenden Speicherplatz bemängelte. Darüber hinaus wurde eine Regression im Scheduler korrigiert und ein Crash beim Versuch, ein korrumpiertes ELF-Linux-Kernelmodul zu laden, behoben. Ferner erfuhr der Kernel verschiedene Anpassungen bei den POSIX Messages Queues und wurde von einem potentiellen Deadlock im VFS-Subsystem befreit.

Weitere Korrekturen erfuhren der IPFiler, der nun keine Panic mehr auslösen sollte, wenn er abgeschaltet wird, obwohl er bereits nicht mehr lief. Der USB Enhanced Host Controller-Treiber (ehci) enthält zudem Korrekturen für diverse ATI SB600 und SB700-Chips. Unter x86 wurde die Unterstützung für Opteron-Prozessoren verbessert. Eine Liste aller Änderungen kann der Ankündigung entnommen werden.

NetBSD 5.0.1 kann als ISO-Image von verschiedenen Spiegelservern für diverse Architekturen heruntergeladen werden. Das System selbst unterstützt offiziell 57 Architekturen. ISO-Dateien stehen für über 40 Architekturen zur Verfügung.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung