Login


 
Newsletter
Werbung
Di, 4. August 2009, 11:39

Freier epub-Editor Sigil erschienen

Mit Sigil hat Strahinja Markovic einen WYSIWYG-fähigen E-Book-Editor programmiert, welcher unter der GPLv3 steht.

Freier epub-Editor Sigil v0.1.0

code.google.com/p/sigil/

Freier epub-Editor Sigil v0.1.0

Mit Version 0.1 befindet sich der Editor für E-Books im verbreiteten epub-Format noch in einem sehr frühen Stadium.

Trotzdem bringt Sigil bereits eine ganze Reihe Features mit. Neben der vollen Unterstützung der epub-Spezifikationen und WYSIWYG-Funktionalitäten gibt es mit »Book View«, »Code View« und »Split View« verschiedene Ansichten. Sigil hilft beim Editieren der Metadaten und unterstützt SVG. Im jetzigen frühen Stadium kann Sigil Dateien in den Formaten txt, html und epub importieren sowie epub und sgf (Sigil native format) exportieren. Alle Dateien werden beim Importieren automatisch in Unicode UTF-16 umgewandelt.

Sigil wurde in C++ geschrieben und ist für Linux, Mac OS X und Windows erhältlich. Der epub-Editor setzt auf libqt4-svg und libqt4-webkit, so dass die entsprechenden Bibliotheken installiert sein müssen. Zum jetzigen Zeitpunkt existiert noch keine Dokumentation, sie soll aber in Kürze folgen. Sigil 0.1.0 kann als Quelltext von code.google.com/p/sigil heruntergeladen werden.

Werbung
Pro-Linux
Frohe Weihnachten Fest!
Neue Nachrichten
Werbung