Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Do, 6. August 2009, 15:13

Software::Distributionen

Android-Portierung auf MIPS vorgestellt

MIPS Technologies hat den Quellcode der Android-Portierung auf die gleichnamige Prozessorarchitektur freigegeben.

Die entsprechende Portierungsarbeit war Ende April angekündigt worden und wurde von der Firma Embedded Alley durchgeführt. Das Ziel der Portierung war, die Möglichkeit zu schaffen, Android für eine breitere Palette mobiler Geräte einzusetzen. So soll die MIPS-Portierung für Elektronikgeräte, Auto-Computer, medizinische Geräte und auf Industrierechnern verwendet werden. Herausragend dürfte aber der Einsatz in Set-Top-Boxen sein, in denen MIPS-Prozessoren offenbar einen großen Marktanteil haben.

Android, vor fast zwei Jahren von der Open Handset Alliance rund um Google an den Start gebracht, ist ein auf Linux und freier Software beruhendes Betriebssystem für Mobilgeräte. Die offizielle Version läuft nur auf Geräten mit ARM-Prozessoren, da diese Architektur in Smartphones, vielleicht aber künftig auch in Netbooks, sehr weit verbreitet ist. Dass Portierungen auf andere Architekturen möglich sind, demonstrierten unabhängige Entwickler bereits Anfang 2009.

Die MIPS-Portierung kann nun von mipsandroid.org nach einer Registrierung heruntergeladen werden. Zu Beginn zielt der Code auf den Prozessor Alchemy Au1250 von RMI. Nach Angaben von MIPS ermöglicht das MIPS-»Ökosystem« rund um Android den Herstellern, das System für ihre Plattform zu optimieren. Dafür stehen Tools von MIPS, Viosoft und Mentor Graphics zur Verfügung. Seit zwei Monaten ist MIPS zudem Mitglied in der Open Embedded Software Foundation (OESF), die sich zum Ziel gesetzt hat, Android über die ARM-Plattform hinaus im eingebetteten Bereich zu etablieren. Zusammen mit der OESF und anderen Partnern will MIPS standardisierte Android-Plattformen für Elektronikgeräte definieren. Aus dieser Kooperation dürften bald Android-gesteuerte Set-Top-Boxen, Medienplayer und andere Geräte wie digitale Bilderrahmen und Fernsehgeräte hervorgehen.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 2 || Alle anzeigen || Kommentieren )
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung