Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Do, 13. August 2009, 13:12

Software::Distributionen::Chrome

Chrome-Klon Iron in Alphaversion für Linux

Nachdem Stefan Ries bereits vor geraumer Zeit eine Version des Chrome-Klons »Iron« für Windows veröffentlicht hat, steht nun auch eine Linux-Variante als Alphaversion zur Verfügung.

Der von Stefan Ries veröffentlichte SRWare Iron beruht wie Chrome selbst auf den Chromium 3-Quellen und wurde gegenüber dem Original um diverse sicherheitsrelevante Änderungen erweitert. So wurde nicht nur die von Chrome erzeugte eindeutige ID entfernt, sondern auch die Übermittlung vieler Daten an Google unterbunden. Je nach Konfiguration wird bei Google Chrome jedes Mal, wenn ein Anwender etwas in die Adresszeile tippt, diese Information an Google übermittelt, um Suchvorschläge anzeigen zu können. Iron verzichtet auf diese Funktionalität ebenso wie auf andere Schlagwortkorrekturen. Auch bei Abstürzen oder Fehlern werden keine Informationen an den Google-Server übermittelt. Weiterhin fehlen in Iron das RLZ-Tracking, der Google Updater, der URL-Tracker und alternative Fehler-Seiten.

Zu den weiteren Unterschiedenen zwischen Iron und Chrome gehören eine aktualisierte Version der Rendering-Engine WebKit und die Version 1.1.10 der Javascript-Engine V8. Ferner enthält Iron einen Ad-Blocker, der allerdings unter Linux noch nicht funktioniert, und ermöglicht dem Anwender, den User-Agent dauerhaft über die Datei UA.ini zu steuern.

Iron für Linux steht ab sofort in einer Alphaversion zum Download bereit. Wie der Autor schreibt, unterstützt Iron auch unter Linux das Flash-Plugin.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung