Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Di, 25. August 2009, 15:43

Unternehmen

Urteil im Verfahren SCO gegen Novell teilweise aufgehoben

Ein Berufungsgericht hat den Einspruch von SCO gegen das Urteil im Verfahren gegen Novell weitgehend aufgehoben und den Weg in die nächste Instanz freigemacht.

Ein Dreivierteljahr ist es her, dass Richter Kimball alle Ansprüche von SCO gegen Novell in einem zusammenfassenden Urteil zurückgewiesen hatte. In diesem Verfahren ging es darum, ob SCO noch Lizenzgebühren an Novell zu zahlen hätte, und wer das Copyright an Unix hält.

SCO legte jedoch Berufung ein und erhielt nun in den meisten Punkten recht, nur im vielleicht wichtigsten nicht. Denn das Berufungsgericht befand, dass SCO tatsächlich rund 2,5 Mio. US-Dollar Lizenzgebühren an Novell zu zahlen habe. Die restlichen Punkte des Verfahrens müssen jedoch neu verhandelt werden, denn der Sachverhalt sei zu komplex, um ihn mit einem zusammenfassenden Urteil abzuhandeln.

Sollte es nun zu einem Berufungsverfahren kommen, wird dieses vor einem Geschworenengericht stattfinden. Doch es ist noch nicht sicher, ob es überhaupt so weit kommen wird. Denn die Manager von SCO haben laut Groklaw keine Entscheidungsbefugnis mehr. Alle Entscheidungen werden vom Konkursverwalter des bankrotten Unternehmens gefällt. Und dieser könnte auch entscheiden, das Unternehmen zu liquidieren, wie im Mai schon einmal in Erwägung gezogen. Dies könnte allerdings bedeuten, dass ein Käufer die vermeintlichen Rechte von SCO erwirbt und die Klage fortsetzt. Einen angeblichen Investor hatte SCO im Juli präsentiert und damit ist letzten Moment die Liquidierung verhindert, aber der aktuelle Status ist etwas unklar.

Doch selbst in dem Fall, dass die Berufung verhandelt wird, sehen die Richter Novell in einer sehr starken Position. Wer auch immer die Klage fortsetzt, müsste demnach eine Menge Geld und Risikobereitschaft aufbringen.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 12 || Alle anzeigen || Kommentieren )
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung