Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mo, 7. September 2009, 07:54

Software::Distributionen

Zenwalk 6.2 veröffentlicht

Die Zenwalk-Entwickler haben Zenwalk 6.2 veröffentlicht.

Das aus Frankreich stammende Slackware-Derivat wird nun mit LZMA-komprimierten Paketen bestückt, wodurch die Entwickler mehr Anwendungen und Treiber in das ISO-Image integrieren können.

Zenwalk basiert auf einem Kernel 2.6.30.5 und rühmt sich, einen der am einfachsten zu bedienenden Linux-Installer zu haben. Letzteren ergänzten die Entwickler um »Bus-Auto-Detection«, wodurch ein an die Architektur (sata, pata, scsi) angepasster Kernel gewählt wird. Als Standard-Dateisystem wird Ext4 eingesetzt, als grafische Oberfläche ist Xfce 4.6.1 dabei. Das Paketverwaltungssystem Netpkg wurde mit einer überarbeiteten Oberfläche versehen. Netpkg unterstützt Rollback und kontrolliert Abhängigkeiten, wenn ein Paket installiert werden soll. Die Entwickler überarbeiteten die Boot-Skripte, so dass das System schneller hochfährt.

Zenwalk soll so einfach und benutzerfreundlich wie möglich gehalten werden, weshalb auf eine gute Auswahl der standardmäßig installierten Anwendungen geachtet wird. In Version 6.2 sind ein auf Geschwindigkeit optimiertes OpenOffice 3.1.0, Iceweasel 3.5 und Icedove 2.0 für die tägliche Arbeit enthalten. Um Netzwerkverbindungen kümmert sich Wicd 1.6. Desweiteren enthält Zenwalk unter anderem Python 2.6, Perl 5.10 und Geany 0.18 für Entwickler sowie Gimp 2.6.7, GMusicBrowser, Brasero und Totem für Multimedia-Freunde.

Die Entwickler glauben, dass das Zenwalk-Repositorium den Vergleich mit den Paketdatenbanken großer Distributionen nicht mehr zu scheuen braucht und ihnen mit der Zenwalk 6.x-Reihe eine gute Mischung gelungen ist, was professionelle und Multimedia-Anforderungen an ein Betriebssystem angeht. Wer sich überzeugen möchte, kann das ca. 490 MB große ISO-Image von verschiedenen Spiegelservern herunterladen.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung