Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mo, 28. September 2009, 09:50

Software::Video

Theora 1.1 »Thusnelda« veröffentlicht

Das Theora-Team hat nach fast einem Jahr Entwicklung und einem Monat ausführlichen Testens den Video-Codec libtheora 1.1, Codename »Thusnelda«, veröffentlicht.

Mit Theora 1.1 sollen Videos qualitativ besser werden bzw. bei gleichbleibender Qualität weniger Speicherplatz belegen. Der Decoder arbeitet laut den Entwicklern bedeutend schneller und eine feste Bitraten-Steuerung sorgt dafür, dass die Wiedergabe bei Live-Streaming auf Kosten der Qualität flüssiger abläuft.

Mittels des Two-Pass-Modes lassen sich mit Theora 1.1 Videodateien in der vom Anwender gewünschten Größe erstellen, die neue Bewegungssuche wurde schneller und weist eine erhöhte Trefferquote auf. Forward DCT (Diskrete Kosinustransformation) wurde verbessert, so dass die in Version 1.0 möglichen Detail- und Texturverluste bei hohen Bitraten nicht mehr auftreten. Bessere Quantisierungsmatrizen lassen Kanten mit hohen Kontrasten bei niedrigen Bitraten besser aussehen. Während des Encodierens können Qualität, Bitrate, Puffer-Verzögerungen und Keyframe-Intervalle angepasst werden. Theora unterstützt mit der neuen Version auch 4:2:2- und 4:4:4-Videos.

Die API und ABI von Version 1.1 sind kompatibel zu Theora 1.0, so dass ein Upgrade problemlos möglich sein sollte. Der Quelltext wurde verglichen mit der Vorgängerversion kleiner, obwohl es viele Neuerungen gab. Die Entwickler empfehlen ein Upgrade. Wer die Empfehlung beherzigen möchte, findet die Archive mit den Quellen zu libtheora 1.1 im Downloadbereich des Projekts.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung