Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mo, 28. September 2009, 19:00

Gemeinschaft::Konferenzen

München bewirbt sich um die DebConf 2011

Die deutsche Gemeinschaft der Debian-Entwickler hat sich für München als Austragungsort der übernächsten Debian-Konferrenz »DebConf« ausgesprochen.

Nachdem die diesjährige DebConf in Cáceres, Spanien, residierte und der Gastgeber im kommenden Jahr New York heißt, will nun München der Austragungsort der übernächsten DebConf werden. Wie Florian Schießl in seinem Blogeintrag schreibt, setzte sich die bayerische Landeshauptstadt gegen die Konkurrenz in Form von Berlin in einem »harten, aber fairen Kampf« durch. Damit wird München dem Debian-Team offiziell als Vorschlag für die übernächste DebConf eingereicht.

Die DebConf stellt den größten Entwicklertreff der Debian-Gemeinschaft dar. Der Konferenz gehen regelmäßig Entwickler-Arbeitstreffen voraus. Bereits seit der DebConf6 ist auch der DebianDay ein fester Bestandteil der Konferenz. DebianDay ist eine eintägige Konferenz, die sich an die Debian-Anwender richtet sowie an alle, die mehr über freie Software erfahren wollen.

Mit der Nominierung von München beginnt für das Team nun die zweite Phase der Bewerbung, in der sich die Stadt gegen Interessenten aus Thailand und Bosnien und Herzegowina behaupten muss. Sollte München letztendlich den Zuschlag erhalten, würde die Konferenz erstmals seit ihrer ersten Austragung im Jahr 2000 in Deutschland gastieren.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung