Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mi, 30. September 2009, 12:28

Software::Distributionen::Debian

Wer entwickelt Debian?

Wie einer Berechnung des Samba-Entwicklers Christian Perrier entnommen werden kann, stellen die USA und Deutschland die meisten Debian-Entwickler. Prozentual bezogen auf die Größe des Landes führt allerdings Finnland weit vor der Schweiz.

Mirko Lindner

Mit über 1000 aktiven und weit über 1300 eingetragenen Entwicklern stellt die Debian-Gemeinschaft zweifelsohne eine der größten gemeinnützigen Computer-Gruppierungen dar. Doch welche Länder engagieren sich bei der Erstellung des freien Betriebssystems? Dieser Frage ging der Samba-Maintainer Christian Perrier nach und berechnete aus der Anzahl der eingetragenen und aktiven Entwickler einen Statistik über die aktivsten Länder.

Demnach kommen die meisten aktiven Entwickler aus den USA (214), gefolgt von Deutschland (172) und Frankreich (90). Den vierten Platz belegt in der Auflistung England mit 72 aktiven Entwicklern. Platz fünf geht an Spanien mit 44 aktiven Entwicklern.

Dass die bevölkerungsreichsten Länder der westlichen Welt die meisten Entwickler stellen, überrascht nicht wirklich. Sicherlich ist es verwunderlich, dass beispielsweise kaum Entwickler aus China (5) oder Indien (6) in den Reihen der Debianer zu finden sind, größere Überraschungen gibt es in der Auflistung allerdings nicht. So hat Perrier die Beteiligung mit der Anzahl der Einwohner eines Landes und die Zahl der Entwickler in Relation zu einer Million Einwohner gestellt. Die daraus resultierenden Zahlen geben somit einen Überblick, welche Nation prozentual ihrer Größe entsprechend die meisten Entwickler stellt.

Der neuen Statistik nach führt mit 3,93 aktiven bzw. 5,24 angemeldeten Entwicklern je eine Million Anwohner das Geburtsland von Linus Torvalds die Liste klar an. In keinem anderen Land arbeiten prozentual gesehen an der Entwicklung von Debian so viele Personen wie in Finnland. Platz zwei der Rangliste belegt die Schweiz mit 2,59 aktiven bzw. 2,85 gemeldeten Entwicklern und Schweden mit 3,77 gemeldeten Entwicklern, gefolgt von Neuseeland (2,32/3,24), Norwegen (2,28/2,69) und Österreich (2,15/2,75). Der siebte Platz geht an Deutschland mit 2,1 aktiven und 2,53 gemeldeten Entwicklern pro eine Million Anwohner. Die letzten Plätze belegen, bedingt auch durch ihre große Einwohnerzahl, Indien und China.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung