Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Di, 13. Oktober 2009, 14:14

Software::Distributionen::Canonical

Verbindungsmanager für mobiles Internet für Ubuntu

Das Programm launch2net für Linux, das den Verbindungsaufbau über USB-Funkmodems vereinfachen soll, ist nun auch für Ubuntu erhältlich.

Vor einem Jahr hatte das Berliner Unternehmen nova media das Programm »launch2net«, einen Internet-Verbindungsmanager, den es zuvor nur für Mac OS X gab, in einer Version für den Asus Eee PC vorgestellt, der mit Xandros Linux läuft.

Jetzt liegt eine Betaversion von Version 2.0 der Software für Ubuntu Linux vor. launch2net ermöglicht nach Angaben des Herstellers weltweit mobile Internetverbindungen mit einem USB-Funkmodem. Im Unterschied zur Version für den Asus Eee PC werden auch ExpressCard-Modems unterstützt. Die Software soll bereits alle notwendigen Zugangsdaten und Modemtreiber enthalten, so dass eine manuelle Konfiguration des Internetzugangs entfällt.

Daher soll eine mobile Internetverbindung unter Ubuntu mit nur wenigen Klicks eingerichtet und aufgebaut sein. Die Software enthält laut dem Hersteller Verbindungsdaten für über 300 Mobilfunknetze, so kann z.B im Ausland eine preiswerte PrePaid-Karte für die Internetverbindung verwendet werden. So dürfte das Programm besonders für Nutzer von Interesse sein, die häufig reisen und nicht jedes Mal die benötigten Verbindungsdaten von Hand eingeben wollen.

launch2net für Linux kann eine übersichtliche Statistik der verbrauchten Datenmenge anzeigen und soll mit vielen Modems von HUAWEI, OPTION, T-Mobile und Vodafone funktionieren, UMTS eingeschlossen. Eine Liste der unterstützten Modems ist verfügbar.

Eine Betaversion von »launch2net für Ubuntu« steht jetzt zum kostenlosen Download für Ubuntu 8.10 und 9.04, jeweils als 32- und 64-Bit-Version, bereit. Wann die endgültige Version erscheint und was sie kosten wird, ist noch nicht bekannt.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung