Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Fr, 16. Oktober 2009, 10:19

Software::Entwicklung

Java-Entwicklungsumgebung IntelliJ IDEA wird freie Software

Der tschechische Anbieter JetBrains vertreibt IntelliJ IDEA künftig in einer freien Community-Edition und einer kommerziellen Ultimate-Edition.

Von der demnächst erscheinenden Version 9.0 an wird JetBrains laut einer Ankündigung eine freie Version der seit neun Jahren existierenden Java- und Groovy-Entwicklungsumgebung IntelliJ IDEA zur Verfügung stellen. Als Grund nennt der Hersteller den Wunsch, mehr Benutzer zu erreichen.

Die bisher mit IntelliJ IDEA verbundenen Lizenzkosten werden von JetBrains als Haupthindernis angesehen, dass Entwickler das Produkt nicht häufiger nutzen. Doch statt einfach nur eine kostenlose Version anzubieten, geht der Hersteller einen Schritt weiter ung folgt dem Pfad, den Eclipse und NetBeans bereits geebnet haben: IntelliJ IDEA wird unter eine freie Lizenz gestellt, in diesem Fall unter die Apache 2.0-Lizenz. Der Quellcode steht ab sofort in einem öffentlichen Git-Repositorium zur Verfügung. Binärpakete der Vorschau auf Version 9.0 gibt es derzeit nur für Windows.

Laut JetBrains war dies ein natürlicher Schritt, denn das Unternehmen war mit Vorschauversionen für Entwickler, öffentlichem Bugtracker und Foren schon immer ziemlich offen. Es unterstützte hunderte von Open-Source-Projekten mit kostenlosen Lizenzen seiner Produkte, trug zur Entwicklung von Groovy und Scala bei und entwickelte freie Plugins für IntelliJ IDEA.

Die Community-Edition von IntelliJ IDEA wurde mit Hilfe der IntelliJ-Plattform erstellt. Damit ein problemloses Generieren der Umgebung möglich ist, steht ab sofort auch die Plattform unter der Apache 2.0-Lizenz. Die Plattform kann zur Entwicklung weiterer Tools und Entwicklungsumgebungen genutzt werden.

Die freie Community-Edition ermöglicht die Entwicklung von Java- und Groovy-Programmen und die Programmierung mit Swing. Sie bietet unter anderem die Refaktorisierung von Code und Code-Inspektion, Eingabehilfen, einen Debugger, Testen mit TestNG und JUnit, Anbindung an Versionsverwaltungssysteme wie CVS, SVN und Git und Generierung mit Ant oder Maven.

Neben der freien Community-Edition bietet JetBrains künftig auch eine Ultimate-Edition an. Diese bringt zusätzliche Features mit und entspricht ungefähr der bisherigen proprietären Version von IntelliJ IDEA. Eine Liste der Features der kommenden Version 9 sowie eine Vorschauversion stehen bei JetBrains zur Verfügung. Die Unterschiede zwischen Community- und Ultimate-Edition werden in einer Vergleichstabelle gegenüberstellt.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 31 || Alle anzeigen || Kommentieren )
Re[2]: jetzt seh ich's erst ("Ownage"-Meter, Mi, 21. Oktober 2009)
Wenn es keiner kauft, wirds frei ;) (Frank, Di, 20. Oktober 2009)
Re: Kinder, seid mir nicht böse, (Christian, Mo, 19. Oktober 2009)
Re: jetzt seh ich's erst (Christian, Mo, 19. Oktober 2009)
jetzt seh ich's erst (abc, So, 18. Oktober 2009)
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung