Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mo, 19. Oktober 2009, 13:20

Software::Emulatoren

Lina 1.0 erreicht Beta-Status

Lina Software hat eine erste Betaversion der Open-Source-Laufzeitumgebung für Linux, Mac OS X und Windows veröffentlicht.

Mirko Lindner

Laut Aussage von Lina Software, Hersteller der gleichnamigen Lösung, gibt es heute zehntausende von freien Anwendungen, die unter Linux verfügbar sind, unter Windows und Mac OS X jedoch nicht. Dieses »Problem« will das Unternehmen mit einer Technologie überwinden, die es in den letzten Jahren entwickelt hat. Diese soll die besten Eigenschaften von plattformunabhängigen Lösungen in sich vereinen.

So stellt Lina eine Laufzeitumgebung dar, mit der sich Linux-Anwendungen auf verschiedenen Plattformen ausführen lassen. Zu den unterstützten Systemen gehören unter anderem unterschiedliche Linux-Distributionen, Windows und Mac OS X. Damit soll der Aufwand einer Portierung dieser Anwendungen entfallen. Lina-Anwendungen müssen nur einmal für die Lina-Plattform angepasst werden, sollen aber unter dem jeweiligen Hostsystem wie native Anwendungen aussehen.

Um die sich selbst gegebenen Ziele erreichen zu können, setzt Lina auf einer virtuellen Maschine auf. Im Falle der aktuellen Version besteht die Maschine aus einer Linux-Umgebung, die knapp über 200 MB groß ist. Wie auch bei Java müssen deshalb Nutzer eine für ihre Plattform geschriebene Maschine installieren. Laut früheren Aussagen von Nile Geisinger, CTO des Startups, müssen Linux-Applikationen zwar speziell für Lina compiliert werden, dies sollte aber nicht schwieriger als der Bau einer Applikation für andere Distributionen sein.

Die aktuelle Betaversion, die so genannten »Friends of Lina«, die bereits seit Juni zugänglich ist, unterstützt Windows Vista und kommt mit einem besseren Installationsprogramm. Die Desktop- und Menü-Integration wurde weiter verbessert, genauso wie die Möglichkeit, mehrere Web-Applikationen simultan starten zu können. Die Laufzeitumgebung erhielt darüber hinaus ein Versionierungs- und Trackingsystem.

Lina steht unter den Bedingungen der GNU General Public License Version 2 (GNU GPLv2) und wird im Quellcode oder als compilierte Pakete für diverse Windows- und Mac OS X-Versionen vertrieben. Ferner stehen auf der Seite des Herstellers Binärpakete für die gängigsten Linux-Distributionen bereit.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 22 || Alle anzeigen || Kommentieren )
Re[2]: Finde den Fehler! (Ornithograf, Mi, 21. Oktober 2009)
Re: Programme (Joerg Zweier, Mi, 21. Oktober 2009)
Re: Finde den Fehler! (Joerg Zweier, Mi, 21. Oktober 2009)
Re[2]: Lina-Anwendungen? (Paulchen, Mi, 21. Oktober 2009)
Ultimativ (answer, Di, 20. Oktober 2009)
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung