Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Di, 20. Oktober 2009, 12:19

Software::Distributionen::Debian

Eeebuntu basiert zukünftig auf Debian

Die kommende Version der auf Netbooks spezialisierten Distribution Eeebuntu wird nicht, wie der Name vermuten lässt, auf Ubuntu beruhen, sondern auf Debian Unstable.

Als Gründe für diesen Schritt nennen die Entwickler mehr Kontrolle über das, was sie veröffentlichen, und mehr Flexibilität, was die Anwendungen angeht. Zudem versprechen sich die Entwickler von Debian mehr Stabilität.

Um den eventuellen Kritiken von Eeebuntu-Anwendern zuvorzukommen, weist das Entwicklerteam darauf hin, dass auch Ubuntu auf Debian Unstable beruht und sich damit nicht so viel ändert. Die Entscheidung soll nicht gegen Ubuntu gerichtet sein, sondern erfolgte aus strategischen Überlegungen bezüglich der Weiterentwicklung der Distribution. Laut den Entwicklern lasse sich Debian leichter anpassen als Ubuntu.

Eine weitere Änderung, welche Eeebuntu betrifft, ist der Veröffentlichungszyklus. Zukünftig soll es nicht mehr alle halbe Jahre ein Distributionsupgrade geben, sondern Änderungen sofort eingepflegt werden (Rolling Releases). Vierteljährlich will das Eeebuntu-Team frische ISO-Abbilder veröffentlichen. Zudem sollen die Zielplattformen erweitert und auch andere Geräte als Netbooks unterstützt werden. Eeebuntu 4.0 soll Ende Dezember erscheinen.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung