Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Di, 27. Oktober 2009, 09:35

Software::Distributionen::OpenSuse

OpenSuse wählt Vorstand

Nachdem im Oktober des vergangenen Jahres erstmals ein Vorstand der freien OpenSuse-Distribution gewählt wurde, rief das Projekt nun zum Einreichen der Kandidaten für die kommende Wahlperiode auf.

Wie viele andere Community-Projekte wird auch OpenSuse durch einen Vorstand gelenkt, der ein Jahr lang die Geschicke der Distribution leitet. Die Aufgaben des Vorstands sind laut den Richtlinien, als zentrale Anlaufstelle zu fungieren, bei der Lösung von Konflikten zu helfen, die Interessen der Gemeinschaft an Novell heranzutragen, die Kommunikation mit der gesamten Gemeinschaft zu ermöglichen und notwendige Entscheidungen zu treffen. Der Vorstand beeinflusst allerdings nicht die Entwicklung selbst.

Der Vorstand besteht aus drei Novell-Mitarbeitern und drei Vertretern von OpenSuse, die nicht bei Novell arbeiten. Der von Novell ernannte Vorsitzende des Vorstandes hat ein Vetorecht gegen jede Entscheidung. Novell gründet diese Einflussnahme auf die Tatsache, dass das Unternehmen die Ressourcen für Opensuse bereitstellt. Die Vorstandsmitglieder, die allesamt von der Opensuse-Gemeinschaft gewählt werden, können ab sofort von jedem aktiven Entwickler von OpenSuse nominiert werden.

Nachdem Michael Löffler als Vorsitzender direkt von Novell gewählt wird und Henne Vogelsang sowie Pascal Bleser ein weiteres Jahr ihren Posten bekleiden werden, stehen die Plätze von Stephen Shaw und Bryen Yunashko zur Verfügung. Aufgrund der Erweiterung des Vorstands um einen weiteren Community-Platz müssen nun insgesamt ein Novell- und zwei Community-Posten besetzt werden.

Berechtigt zur Wahl sind alle OpenSuse-Entwickler, die offiziell als »Member« akzeptiert wurden. Dabei ist der Status eines Entwicklers nicht zwingend notwendig. Interessenten müssen sich offiziell noch bis zum 24. November mit einem kurzen Abriss des Programms bewerben. Fortan soll die Wahlkampfzeit stattfinden, die mit der am 8. Dezember beginnenden Wahlperiode am 22. Dezember endet. Von der Wahl ausgeschlossen ist das Wahlkomitee.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 5 || Alle anzeigen || Kommentieren )
Re[2]: openSUSE (bojern, Mi, 28. Oktober 2009)
Re[2]: openSUSE (Hans Wurst, Di, 27. Oktober 2009)
Re: openSUSE (Kallo, Di, 27. Oktober 2009)
Re: openSUSE (georgm, Di, 27. Oktober 2009)
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung