Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mi, 28. Oktober 2009, 17:32

Software::Distributionen

Google stellt Android 2.0 SDK vor

Google hat Android in der Version 2.0 der Öffentlichkeit präsentiert.

Mehrere Accounts in Android 2.0

android.com

Mehrere Accounts in Android 2.0

Der Webprimus stellt dafür Entwicklern seit Dienstag ein Software-Development-Kit (SDK) zur Verfügung. Android 2.0 bringt neben vollständiger Multitouch-Unterstützung noch viele weitere Verbesserungen mit sich. Entwicklern stellt das neue SDK zusätzliche Programmierschnittstellen (APIs) zur Verfügung. So erlaubt eine Bluetooth-API - abgesehen von der Unterstützung von Bluetooth 2.1 - das Schreiben von Software, die auf Peer-2-Peer-Verbindungen zwischen Android-Geräten aufbaut. Die API Quick Contact ermöglicht schnellstmögliche Kontaktaufnahmen aus dem Adressbuch heraus und erlaubt die Integration seiner Funktionen in jegliche Anwendung.

Über eine Account-Management-API lässt sich die zentrale Speicherung von Log-in-Daten realisieren. Anwender werden fortan mehrere Konten zur Kontakt- und E-Mail-Verwaltung einrichten können. Letztere sollen im Rahmen einer überarbeiteten Inbox auch zentral dargestellt werden. Da auch Mailkonten von Microsoft-Exchange-Servern davon umfasst sein können, bietet sich Android 2.0 als Alternative für die Geschäftswelt an.

Überdies hat Google den WebKit-basierten Browser sowie die virtuelle Tastatur überarbeitet. Webbasierte Programme können dank eines Applikationscaches künftig auch offline betrieben werden. Die erweiterte Unterstützung von HTML5 wird vor allem Web-Entwickler erfreuen. Zudem sollen alle gespeicherten SMS und MMS für User über ein neues Suchfeature erschließbar sein.

Das unter dem Codenamen »Eclair« weiterentwickelte Betriebssystem soll Branchenkennern zufolge auf Motorolas neuestem Smartphone »Droid« offiziell debütieren. Der Hersteller wird wohl als erster ein Smartphone auf der Grundlage von Android 2.0 betreiben. Das Droid soll Anfang November auf den Markt kommen und Apples iPhone Konkurrenz machen. Benutzer der integrierten fünf Megapixel-Kamera werden auch von den verbesserten Kamerafunktionen von Eclair profitieren.

Unterdessen stößt die Google-Entwicklung zunehmend auch auf Resonanz in anderen Segmenten. So will das taiwanesische Unternehmen Mio Technology nächstes Jahr ein Navigationsgerät herausbringen, das mit Android betrieben werden soll. Laut einem Repräsentanten des Unternehmens werde es sich dabei um eine adaptierte Version eines Geräts aus der Reihe MiBuddy handeln. Ob das Gerät allerdings auch in Deutschland erhältlich sein wird, steht noch nicht fest. (demon/pte)

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 15 || Alle anzeigen || Kommentieren )
Re: Obsolet? (Belbro, Sa, 31. Oktober 2009)
Re[5]: Obsolet? (Sly, Fr, 30. Oktober 2009)
Re: Obsolet? (Erik, Do, 29. Oktober 2009)
Re[2]: Offiziell auf Magic ? (Juxl, Do, 29. Oktober 2009)
Re: Offiziell auf Magic ? (D3xter, Do, 29. Oktober 2009)
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung